IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH

Technology for life safety and security

Einbruchmelderzentralen

Hier finden Sie Informationen zu unseren Einbruchmelderzentralen:
Einbruchmelderzentrale Telenot Compact 80
Einbruchmelderzentrale Telenot Complex 200H
Einbruchmelderzentrale Telenot Complex 400H
Einbruchmelderzentrale Telenot hiplex 8400H

Einbruchmelderzentrale Telenot Compact 80

Einbruchmelderzentrale Compact 80

Die compact 80 ist eine kompakte Gefahrenmelderzentrale für die professionelle Absicherung von privaten und kleingewerblichen Objekten ohne Versicherungsauflagen.

Durch die Kombination unterschiedlicher Komponenten kann die Zentrale den verschiedenen Anforderungen angepasst werden. Die Zentrale verwaltet einen Sicherungsbereich mit 8 konventionellen Meldergruppen. Sie besitzt einen Bedienteilbus für die Erweiterung um 1 Bedienteil BT 400. Über die integrierte comlock-Schnittstelle sind beliebige comlock-Leser direkt anschließbar. Bis zu 320 Berechtigungs-Codes können verwaltet werden.

Die Zentrale ist in einem stabilen, plombierbaren Stahlblechgehäuse mit Kabeleinführungen eingebaut. Das Netzteil 12V/7,2Ah ist auf der Zentralenplatine integriert. Zum Einbau unterschiedlicher TELENOT-Übertragungseinrichtungen und ggf. einer GSM-Baugruppe für den Funk-Ersatzweg sind Montageplätze vorbereitet. Die Telefonanschlussdose kann mit der Zentrale überbaut werden. Die Parametrierung der Zentrale erfolgt einfach über das integrierte Bedienteil BT 400.

Leistungsmerkmale:

  • Erstmelderkennung
  • Gehtestfunktion
  • Einmannrevision
  • Betrieb mit Einschalt- und Alarmverzögerung (Schleusenfunktion) möglich
  • 8 konventionelle Meldergruppen
  • 1 Schnittstelle zum Anschluss beliebiger comlock-/cryplock Leseeinheiten
  • Ereignisspeicher (1365 Ereignisse)
  • 1 Relaisausgang
  • 11 Transistorausgänge
  • 4 Signalgeberausgänge
  • Einbauplatz für Übertragungseinrichtung GSM-Funkmodul und Telefon-Anschlussdose
  • parallele und serielle Schnittstelle für Übertragungseinrichtung
  • Fernservice möglich
  • einfache Parametrierung über das Bedienteil
  • integriertes Netzteil 230 V AC / 12 V DC / 7,2 Ah
  • pulverbeschichtetes Stahlblechgehäuse
  • Schutz gegen Umwelteinflüsse nach VdS 2110 Klasse II
  • Betriebstemperatur 0 °C bis +50 °C
  • Schutzart IP 40
  • Abmessungen mit Bedienteil (B310xH275xT150) mm
  • Gewicht 5,2 kg
  • Stromaufnahme EMZ 50 mA
  • Versorgungsspannung 230 V AC

Einbruchmelderzentrale Telenot Complex 200H

Einbruchmelderzentrale Complex 200H

Die Einbruchmelderzentrale complex 200H ist für den Einsatz im privaten Bereich vorgesehen. Die Einbruchmelderzentrale verwaltet einen Sicherungsbereich und ist für den Aufbau mittlerer Sicherungsanlagen gemäß den VdS-Richtlinien (Klasse A), VdS-Home sowie der DIN EN 50131-1 und VDE 0833 geeignet. Mit dem Funk-Gateway FGW 210 -eingebaut in die Einbruchmelderzentrale complex 200H oder extern angeschlossen am com2BUS- lassen sich Komponenten per Funk in die Einbruchmelderzentrale integrieren. Die Zentrale verbindet somit alle Vorteile eines verdrahteten Systems mit denen eines Funkalarmsystems.

Die Zentrale ist in einem stabilen, plombierbaren Stahlblechgehäuse mit Kabeleinführungen eingebaut. Das Netzteil ist auf der Zentralenplatine integriert. Zum Einbau unterschiedlicher TELENOT-Übertragungseinrichtungen und ggf. einer GSM-Baugruppe für den Funk-Ersatzweg sind Montageplätze vorbereitet. Die Telefonanschlussdose kann mit der Zentrale überbaut werden. Die Parametrierung der Zentrale erfolgt über die Parametriersoftware "compasX" vor Ort oder per Fernparametrierung.

Leistungsmerkmale:

  • pulverbeschichtetes Stahlblechgehäuse
  • Erstmelderkennung
  • Gehtestfunktion
  • Einmannrevision
  • Betrieb mit Einschalt- und Alarmverzögerung (Schleusenfunktion) möglich
  • 8 konventionelle Meldergruppen
  • 1 Melderbus für max. 63 Bus-Teilnehmer
  • Systembus com2BUS
  • 1 Schnittstelle zum Anschluss beliebiger comlock-/cryplock Leseeinheiten
  • Ereignisspeicher (1365 Ereignisse)
  • 3 Relaisausgänge (parametrierbar)
  • 11 Transistorausgänge (parametrierbar)
  • 4 Signalgeberausgänge
  • erweiterbar mit bis zu 8 Türmodulen comlock 410
  • erweiterbar mit Funk-Gateway FGW 210
  • Einbauplatz für Übertragungseinrichtung GSM-Funkmodul und Telefon-Anschlussdose
  • parametrier- / fernparametrierbar mit Parametriersoftware compasX
  • integriertes Netzteil 230 V AC / 12 V DC / 7,2 Ah
  • Schutz gegen Umwelteinflüsse nach VdS 2110 Klasse II
  • Betriebstemperaturbereich 0 °C bis +50 °C
  • Schutzart IP 40

Datenblätter mit Detailinformationen:

Datenblatt Einbruchmelderzentrale complex 200H im Gehäusetyp S8
Datenblatt Einbruchmelderzentrale complex 200H im Gehäusetyp S8 mit Bedienteil BT 420

Einbruchmelderzentrale Telenot Complex 400H

Einbruchmelderzentrale Complex 400H

Die complex 400H ist eine Einbruch- und Überfallmelderzentrale entsprechend den Bestimmungen, Vorschriften und Richtlinien der VdS-Klasse C, DIN EN 50131-1, VDE 0833 und der Polizei-Notrufrichtlinie. Die Zentrale ist für den Einsatz im gewerblichen, industriellen und privaten Bereich geeignet. Die Zentrale kann durch verschiedene Erweiterungsbaugruppen und comslave 400-Platinen den jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Für die verschiedenen Ausbaustufen stehen unterschiedliche Gehäusetypen zur Verfügung. Mit dem Funk-Gateway FGW 210 -eingebaut in die Einbruchmelderzentrale complex 400H (Gehäusetyp S8 bis S10) oder extern angeschlossen am com2BUS- lassen sich Komponenten per Funk in die Einbruchmelderzentrale integrieren. Die Zentrale verbindet somit alle Vorteile eines verdrahteten Systems mit denen eines Funkalarmsystems.

Die Zentrale ist in einem stabilen, plombierbaren Stahlblechgehäuse mit Kabeleinführungen eingebaut. Das Netzteil 12V/26 Ah ist auf der Zentralenplatine integriert. Zum Einbau unterschiedlicher TELENOT-Übertragungseinrichtungen und ggf. einer GSM-Baugruppe für den Funk-Ersatzweg sind Montageplätze vorbereitet. Die Telefonanschlussdose kann mit der Zentrale überbaut werden. Die Parametrierung der Zentrale erfolgt über die Parametriersoftware "compasX" vor Ort oder per Fernparametrierung.

Leistungsmerkmale:

  • busorientiertes System, basierend auf dem TELENOT-Systembus „com2BUS“
  • bis zu 8 unabhängige Bereiche +1 Zentralenschutzbereich realisierbar
  • 2 bis 8 getrennte „com2BUS“-Anschlussstränge für Bedienteile, Türmodule, Lageplantableaus und andere Peripheriegeräte
  • 2 bis 16 getrennte Schnittstellen zum Anschluss beliebiger comlock-/cryplock Leseeinheiten
  • 2 bis 8 getrennte BUS-1 Stränge (Melderbus für je 63 Busteilnehmer)
  • max. 168 konventionelle Meldergruppen anschliessbar
  • erweiterbar mit Funk-Gateway FGW 210
  • erweiterbar mit bis zu 3 comslaves
  • erweiterbar mit bis zu 8 Türmodulen comlock 410
  • 21 bis 156 Transistorausgänge
  • 3 bis 20 Relaisausgänge
  • parallele und serielle Schnittstelle für eingebaute Übertragungseinrichtung
  • Schnittstelle für Drucker oder zur Vernetzung mit Gebäude-Management-System
  • integriertes Netzteil 12 V/26 Ah
  • Zusatznetzteile anschließbar
  • bedarfsgerechte Konfektionierung durch die Kombination von:
    • Master
    • comslaves
    • Funk-Gateway FGW 210
    • Türmodul comlock 410
    • MG/TA Erweiterung
    • com2BUS-Expander
    • sowie verschiedener Gehäusetypen
  • parametrier- / fernparametrierbar mit Parametriersoftware compasX

Datenblätter mit Detailinformationen:

Datenblatt Einbruchmelderzentrale complex 400H im Gehäusetyp S10
Datenblatt Einbruchmelderzentrale complex 400H im Gehäusetyp S10 mit Bedienteil BT 420
Datenblatt Einbruchmelderzentrale complex 400H im Gehäusetyp S10/2
Datenblatt Einbruchmelderzentrale complex 400H im Gehäusetyp S10/2 mit Bedienteil BT 420
Datenblatt Einbruchmelderzentrale complex 400H im Gehäusetyp S11
Datenblatt Einbruchmelderzentrale complex 400H im Gehäusetyp S11 mit Einbauplatte
Datenblatt Einbruchmelderzentrale complex 400H im Gehäusetyp S12
Datenblatt Einbruchmelderzentrale complex 400H im Gehäusetyp S12 mit Einbauplatte
Datenblatt Einbruchmelderzentrale complex 400H im Gehäusetyp S8
Datenblatt Einbruchmelderzentrale complex 400H im Gehäusetyp S8 mit Bedienteil BT 420

Einbruchmelderzentrale Telenot hiplex 8400H

Einbruchmelderzentrale Telenot hiplex 8400H

Die hiplex 8400H ist eine Einbruchmelderzentrale entsprechend den Bestimmungen, Vorschriften und Richtlinien DIN EN 50131 Grad 3 der VdS-Klasse C, VDE 0833 und der ÜEA-Richtlinien der Polizei. Die Einbruchmelderzentrale ist für den Einsatz im gewerblichen, industriellen und privaten Bereich geeignet. Für die verschiedenen Ausbaustufen stehen unterschiedliche Gehäusetypen zur Verfügung.

Die Leser-Schnittstelle zur Anschaltung von comlock-/cryplock-Lesern kann neben der Funktion als Schalteinrichtung auch zur Zutrittskontrolle verwendet werden. Die Einbruchmelderzentrale ist in einem stabilen, plombierbaren Stahlblechgehäuse mit Kabeleinführungen eingebaut. Das Netzteil 12 V / 34 Ah ist auf der Zentralenplatine integriert. Zum Einbau einer TELENOT-Übertragungseinrichtung ist ein Montageplatz vorhanden. Die Telefonanschlussdose kann mit der Einbruchmelderzentrale überbaut werden. Mit der Alarmanlagen-App BuildSec ist die Bedienung und Darstellung von Betriebszuständen in der Einbruchmelderzentrale über Smartphone und Tablet möglich. Unterstützte Betriebssysteme sind iOS und Android.

Produktmerkmale:

  • Busorientiertes System, basierend auf dem TELENOT-Systembus com2BUS
  • Bis zu 15 unabhängige Sicherungsbereiche (gemäß VdS 2 unabhängige Sicherungsbereiche) und 1 Zentralen-Schutzbereich realisierbar
  • Bis zu 512 Meldebereiche parametrierbar
  • Bis zu 500 Codes parametrierbar
  • Erstmelderkennung
  • Gehtest-Funktion
  • Einmannrevision
  • Betrieb mit Austritts-/Zutrittsweg (z. B. externe Scharfschaltung über Bedienteil) möglich
  • Ereignisspeicher - VdS (ca. 4000 Ereignisse), - Alarme (ca. 1000 Ereignisse), - Global (ca. 100.000 Ereignisse)
  • Erweiterbar mit bis zu 48 Türmodulen comlock 410
  • Erweiterbar mit bis zu 48 Transceivermodulen hilock 203
  • Erweiterbar mit bis zu 48 Meldergruppenmodulen 5-MGM C2
  • Parallele und serielle Schnittstelle (für detaillierte Meldungsübertragung) zur Übertragungseinrichtung
  • Ethernet-Schnittstelle zum Anschluss an einen Router für den Fernservice über hipas und die Bedienung über die Alarmanlagen-App BuildSec
  • App-fähig (Alarmanlagen-App BuildSec)
  • Integriertes Netzteil 12 V / 34 Ah
  • Firmware-Update über hipas-Parametriersoftware möglich

Datenblätter mit Detailinformationen:

Datenblatt Einbruchmelderzentrale hiplex 8400H im Gehäusetyp GR100
Datenblatt Einbruchmelderzentrale hiplex 8400H im Gehäusetyp GR100 mit Bedienteil BT 800
Datenblatt Einbruchmelderzentrale hiplex 8400H im Gehäusetyp GR100 mit Bedienteil BT 820
Datenblatt Einbruchmelderzentrale hiplex 8400H im Gehäusetyp GR80
Datenblatt Einbruchmelderzentrale hiplex 8400H im Gehäusetyp GR80 mit Bedienteil BT 800
Datenblatt Einbruchmelderzentrale hiplex 8400H im Gehäusetyp GR80 mit Bedienteil BT 820

 

 

Suchen

Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich mit unser Datenschutzerklärung einverstanden und akzeptieren technisch notwendige Cookies.Mehr erfahren