IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH

Technology for life safety and security

Datenblätter Wähl- und Übertragungsgeräte

DS 7700 ISDN/IP-Übertragungsgerät mit AWAG-Funktion DS 7700 ISDN/IP-Übertragungsgerät mit AWAG-Funktion

Informationsübertragung über ISDN und / oder IP-Netz, geeignet für den Anschluss an ISDN-Basisanschlüssen (Mehrgeräte oder Anlagenanschlüsse). Ethernetschnittstelle zur Anbindung an IP-Netze, Schnittstelle zur Anbindung an GSMNetze (in Verbindung mit RFW 2000). Inkl. ISDN-Anschlusskabel.

Technische Daten:

  • Betriebsspannungsbereich 10,5 V DC bis 15 V DC
  • Stromaufnahme stand-by-Betrieb 160 mA
  • Stromaufnahme aktiver Betrieb 200 mA
  • Umweltklasse gemäß VdS II
  • Betriebstemperaturbereich -10 °C bis +50 °C
  • Lagerungstemperaturbereich -25 °C bis +70 °C
  • Aktivierung Ruhestromgruppe, Arbeitsstromgruppe, Differentialmeldergruppe
  • Platinenabmessungen (L x B) 158 x 112 mm

Das DS 7700 ist ein Übertragungssystem zur Verwendung in öffentlichen oder privaten IP-Netzwerken mit zusätzlicher Funktion als ISDN-Übertragungsgerät. Eine weitere Redundanz über GSM ist mit optionalem Zubehör (RFW 2000) zusätzlich realisierbar. Der Funktionsumfang ist nicht auf die Übertragung von Gefahrenmeldungen begrenzt, sondern bietet auch Fernparametrierung, Fernbedienung und Fernwartung sowohl für das Gerät selber als auch für angebundene kompatible Gefahrenmeldeanlagen.

Aufschaltungen erfolgen über IP-Netzwerke, ggfs. zusätzlich über ISDN auf VdS- und/oder TELIM-kompatible Einrichtungen wie z. B. die DEZ 9000. Bei Nutzung von GSM als redundanter Übertragungsweg können Meldungen von der Empfangszentrale über ISDN oder ein separates GSM-Modul empfangen werden. Eine Übertragung von Sprache oder SMS erfolgt über ISDN (bei SMS optional GSM) an beliebige Telefon-Anschlüsse.

Das Übertragungsgerät kann als Integrationsbaustein in Zentralengehäuse eingebaut werden, zusätzlich stehen zwei Gehäusevarianten für den stand-alone-Betrieb oder abgesetzte Montage zur Verfügung.

Das DS 7700 verfügt über 8 Meldergruppeneingänge, deren Aktivierungs- und Ansprechverhalten individuell angepasst werden kann. Auch bei Einsatz als Integrationsbaustein stehen die 8 unabhängigen Meldergruppeneingänge zusätzlich für weitere Übertragungskriterien zur Verfügung. Weiterhin stehen zwei Fernschalt-Ausgänge zur Verfügung. Die integrierte serielle Schnittstelle dient zur Anbindung von Geräten, die mit dem Übertragungsgerät in Interaktion treten. Die Schnittstelle kann in unterschiedlichen Modi betrieben werden. Bei BUS-2-Betrieb der seriellen Schnittstelle und Anschluß einer kompatiblen GMA stehen 32 Übertragungskanäle zur Verfügung. Außerdem kann über diese Schnittstelle von WINMAG oder WINFEM auf die Gefahrenmeldeanlage zugegriffen werden. WINMAG-Anbindung, Fernkonfiguration, Fernbedienung und Fernwartung sind so ohne den Einsatz von zusätzlichen Übertragungsgeräten möglich. Bei Betrieb als serielle S1-Schnittstelle nach VdS können bis zu 4 kompatible Geräte angeschlossen werden. Die Übertragung der Alarm- und Steuerinformationen über IP und ISDN erfolgt gemäß der relevanten VdS-Spezifikationen, somit ist die Kompatibilität zu entsprechenden Empfangseinrichtungen gewährleistet. Die beim DS7700 mögliche Übertragung sehr detaillierter Informationen ermöglicht eine schnelle und zielgerichtete Reaktion mit reduziertem Gefährdungspotential für das Interventionspersonal.

Die AWAG-Funktion, also die Übertragung von Sprachmeldungen über ISDN an beliebige Telefon-Anschlüsse, ist komplett als Grundfunktion in das DS 7700 integriert. Es stehen Sprachspeicher mit bereits vorhandenen, nachträglich modifizierbaren Standardtexten für sämtliche Übertragungskanäle zur Verfügung.

Durch die integrierte DTMF-Erkennung lassen sich Fernsteuerfunktionen und Fernabfragen von jedem beliebigen Telefon-Anschluss mit DTMF-Wahlverfahren durchführen. Eine integrierte sprachgestützte Bedienerführung ermöglicht eine einfache, intuitive Bedienung von Fernsteuerung und Fernabfrage.

Bei Einsatz als stand-alone-Gerät ist über die integrierte BUS-2-Schnittstelle eine Anbindung von BUS-2 5-Eingangs- oder 5-Ausgangs-Modulen möglich. Darüber sind 80 zusätzliche Ein- oder Ausgänge realisierbar, womit sehr umfangreiche Überwachungs- und Steueraufgaben abgedeckt werden können.

Leistungsmerkmale:

  • Volle Funktionalität am ISDN-Mehrgeräte-Anschluss und ISDN-Anlagen-Anschluss (PTP, PTMP)
  • Alarmübertragung, Fernwirken und Fernparametrierung über IP-Netze
  • Einsetzbar als Integrationsbaustein oder stand-alone-Gerät
  • Schnittstellen zur Anbindung an kompatible GMA: I-BUS, BUS-2
  • Aktiver, galvanisch und funktionell entkoppelter ISDN-So-BUS für nachgeschaltete ISDN-Geräte
  • Ethernet-Schnittstelle zur Anbindung an IP-Netze
  • USB-Schnittstelle für Parametrierung und Zugriff auf kompatible GMA
  • Serielle Schnittstelle S1 gemäß VdS 2463 und VdS 2465
  • Parallele Schnittstelle S1 mit 8 Eingängen gemäß VdS 2463 (frei programmierbare Eingänge)
  • 2 Potentialfreie Ausgänge für Zwangsläufigkeit, Signalisierung oder Kamera-Ansteuerung
  • 80 zusätzliche überwachte und frei programmierbare Ein- oder Ausgänge realisierbar
  • Nicht-flüchtige Parameter- und Ereignisspeicher (mind. 1.000 Einträge)
  • Ausfallsichere Echtzeit-Uhr, synchronisierbar mit kompatibler GMA oder ISDN
  • Frei konfigurierbare Anwahlfolgen für unterschiedliche Ereignis-Arten
  • Übertragung über den ISDN-B-Kanal (VdS 2465, Telim, V.110)
  • Übertragung über den ISDN-D-Kanal (X.31), 4 stehende oder bedarfsgesteuerte Verbindungen
  • SMS-Versand, Paging, Sprachansagen und Fernsteuerfunktionen über ISDN-B-Kanal
  • Integrierte AWAG-Funktion, modifizierbare Standardtexte für Sprachansagen vorhanden
  • GSM-Datenverbindungen (V.110) mit RFW 2000 (optionale Erweiterung)
  • SMS-Versand und E-Mail-Übertragung über GSM mit RFW 2000 (optionale Erweiterung)
  • Gleichzeitige Nutzung aller Übertragungsarten und Übertragungskanäle möglich
  • 20 Rufnummern, 4 Zugangsnummern für X.31 und 5 E-Mail-Adressen programmierbar
  • Modemfunktion für den Fernzugriff auf die seriell angebundene GMZ
  • Permanente Überwachung der Übertragungswege und Systemzustände mit Protokollierung
  • Integrierter Protokoll-Analysator für Servicezwecke
  • Intelligente Blockadefreischaltung für ISDN mit Notruf-Verbindungs-Schutz
  • Rufnummern-Überprüfung und Passwort-Abfrage bei Fernzugriff
  • Fernsteuerfunktionen über Sprache oder DTMF
  • Sprachgestützte Bedienerführung bei Fernzugriff und Fernsteuerung über Telefon
  • Parametrierung über WINFEM Advanced (USB oder Fernzugriff) oder über Zentralen-Bedienteil
  • Remote-Anbindung der verbundenen GMZ an WINMAG
  • Direkte Anbindung einer GPS-Antenne und Übertragung der Standort-Koordinaten realisierbar
  • Unterschiedliche Empfängertypen (HDLC transparent, X.75, X.25, Analog (Telim), Omniporte* cityruf-Eempfänger)
  • Übertragung von IDENT-KEY-Personendaten für Dokumentation und Nachvollziehbarkeit von Bedienvorgängen
  • Übertragung detaillierter Informationen kompatibler GMA mit Texten für Bereiche, Gruppen und Melder

Zubehör:

  • 057631 Stahlblech-Gehäuse ZG 0
  • 057632 Stahlblech-Gehäuse ZG 1 mit Platz für Netzteil und Akku
  • 057530.10 Netz-/Ladeteil 12 V DC / 7,2 Ah integrierbar in Art.-Nr. 057632
  • 018002 Akku 12 V DV / 2.0 Ah
  • 057550 Überbaugehäuse ADO-8 / TAE 6 / IAE
  • 057551 Überbaugehäuse in NTBA und Anschlussdose

Bitte beachten Sie, dass alle Informationen ohne Gewähr sind und auf Herstellerangaben beruhen. Technische Änderungen an Geräten und Ausführungen sind natürlich jederzeit möglich und können unter Umständen in unseren Informationen noch nicht enthalten sein.

Suchen

Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich mit unser Datenschutzerklärung einverstanden.Mehr erfahren