IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH

Technology for life safety and security

Sprachalarmierung VARIODYN ® D1 - Zubehör

Mikrofon P4, für ALR

Mikrofon P4, für ALR

Mikrofon zur Nutzung der ALR Funktionalität (Automatische Lautstärkeregelung) des DOM. Das Mikrofon wird in dem betroffenen Raum installiert und über die XLR- Anschlussdose (Art.-Nr. 581320) mit dem dafür vorgesehenen DOM-Eingang verbunden.

Technische Daten:

  • Übertragungsbereich 20 ... 16000 Hz
  • Empfindlichkeit 2.5 mV
  • Schallpegel max. 157 dB
  • Impedanz 2000 Ohm
  • Gewicht ca. 400 g

Unterputzdose XLR-Einbaubuchse

Unterputzdose XLR-Einbaubuchse

Unterputzdose mit einer XLR-Einbaubuchse 3-polig / GIRA System 55.


End-of-line-Modul (EOL)

End-of-line-Modul (EOL)

End-of-line-Modul zum Abschluss der Lautsprecherlinien des Sprachalarmierungssystems VARIODYN ® D1, um diese normgerecht zu überwachen, wenn mehr als 20 Lautsprecher pro Linie angeschlossen werden. Das Modul wird am Linienende hinter dem letzten Lautsprecher angeschlossen. Unabhängig von der Anzahl und Leistung der angeschlossenen Lautsprecher.

Leistungsmerkmale:

  • Zugelassen nach EN 54-16
  • Normgerechte Überwachung
  • Abschlusselement für 100-V-Lautsprecherlinie in 2 -Draht Technik
  • Verschiedene Anschlussmöglichkeiten für optimale Linienanpassung (3 Anschlüsse)
  • Das Modul ist vergossen und hat somit einen optimalen Feuchtigkeitsschutz

TWI-RS232-Adapter

TWI-RS232-Adapter

Der TWI-RS232-Adapter dient zum Umsetzen des TWI-Busses auf RS232. Verwendung für spezielle Servicezwecke und Anschluss eines externen Systems (z.B. Esser IQ8Control). Der TWI-RS232-Adapter wird entweder direkt oder über das mitgelieferte Cat5-Kabel an das DOM angeschlossen (hardwareabhängig).


Time-Control-Modul GPS VARIODYN ® D1

Time-Control-Modul GPS VARIODYN ® D1

Die Baugruppe dient zur Zeitsynchronisation einer VARIODYN ® D1 Alarmierungs-/ Evakuierungsanlage über GPS (Global Positioning System). Ein mit dem TCM-GPS (Time-Control-Module GPS) zeitsynchronisiertes DOM verteilt dann die exakte Zeit in alle weiteren vernetzten DOMs.

Das ermöglicht zeitgenaue, automatisierte Durchsagen (z.B. der Pausengong in Schulen), zeitgesteuerte Lautstärkeanpassungen (z.B. Nachtabsenkung in Bahnhöfen) oder einfach nur zeitgenaue Protokollierung von Durchsagen oder Störmeldungen.

Anschluss: Das Modul wird entweder direkt über ein Standard-CAT5-Kabel (max. 10 m) an die I2C-Schnittstelle oder mit dem beigelegten Adapterkabel an die 9-polige Sub-D-Buchse eines DOMs angeschlossen.
Überwachung: Sowohl ein Ausfall des Moduls als auch des Satellitenempfangs wird gemeldet.

Leistungsmerkmale:

  • Zugelassen nach EN 54-16
  • Modul zur Zeitsynchronisation des gesamten VARIODYN ® D1-Systems
  • Anschluss an ein beliebiges DOM im System möglich
  • Zeitsynchronisation über GPS-Signal
  • Anschaltung an das System über das vorkonfektionierte Kabel (inklusive)

Hauptuhr SC 98.47 pro

Hauptuhr SC 98.47 pro

Hauptuhr zur Durchführung von Zeitsteuerungen im VARIODYN ® D1-System. Die Hauptuhr wird über ein UIM (Art.-Nr. 583331.21) an das VARIODYN ® D1-System angeschlossen. Mit dem Funkempfänger (Art.-Nr. 583391) kann eine DCF77-Zeitsynchronisation der Hauptuhr durchgeführt werden.

Schaltzentrale/Signaluhr:

  • 4 Schalt- bzw. Signalkreise
  • Tages-, Wochen- und Jahresprogramm
  • 300 Speicherplätze
  • Schaltfunktionen EIN, AUS oder Impuls
  • Kürzester Schaltabstand 1 Minute (bzw. 1 Sek. bei Impuls)
  • Schaltleistung 10 A je Kanal
  • Manuelle Schaltungsvorwegnahme
  • Ändern der Schaltzeiten
  • Freie Blockbildung von Wochentagen und Schaltfunktionen
  • Programmierbar ohne Netzanschluss (über Tastatur oder mit Datenschlüssel)
  • Option: PC-programmierbar

Leistungsmerkmale:

  • Für ca. 40 Nebenuhren (24 V DC, 300 mA, Polwechsel)
  • Nebenuhrlinie kurzschlussfest
  • Automatisches Richten der Nebenuhren
  • Nachlaufeinrichtung der NU-Linie bei Spannungswiederkehr (automatisches Richten der Nebenuhrzeit)
  • Vollautomatische Sommerzeitumschaltung mit 60 zusätzlichen Impulsen bzw. Impulsunterdrückungen
  • Überwachung der NU-Linie und Fehleranzeige im Display
  • Sicherheit durch PIN-Codierung
  • Beleuchtetes Display
  • Funktion "Datenschlüssel"
  • Funktion "DCF"

Funkempfänger FU 20.00 pro

Funkempfänger FU 20.00 pro

DCF77-Funkempfänger zum Anschluss an die Hauptuhr. Es können bis zu 10 Hauptuhren parallel angeschlossen werden. Das DCF77-Signal wird von Mainflingen (bei Frankfurt am Main) aus gesendet. Die Reichweite des Signals beträgt unter normalen Bedingungen für den Empfänger FU 20.00 pro ca. 1500 Kilometer.

Leistungsmerkmale:

  • Empfang des DCF77-Telegramm-Zeit und Datum werden automatisch in die Schaltcomputer eingelesen
  • Sommerzeit-Umstellung über das DCF-Telegramm
  • Kontrollleuchte blinkt bei Empfang
  • Einfache Montage, Gehäuse drehbar im Befestigungswinkel
  • Zuleitung: 2-adrig, ohne Abschirmung, beliebiger Querschnitt
  • max. Leitungslänge zwischen FU 20.00 pro und SC 98.47 pro 200 m

LWL-Switch für Ethernet-Ring, Multimode

LWL-Switch für Ethernet-Ring, Multimode

Der LWL-Switch dient zum Aufbau eines Ethernet-Netzwerks in Ringtopologie. Aufgrund der Ringstruktur ist das Netzwerk voll redundant, da im Falle eines LWL-Faserbruchs über die andere Seite des Rings weiterhin kommuniziert werden kann. Darüber hinaus verfügt jeder Switch über zwei Betriebsspannungseingänge (24 V DC) und ein Relais zur Weiterleitung einer Störmeldung. Geeignet für Multimodefasern 50/125 μm und 62,5/125 μm.

Leistungsmerkmale:

  • Zugelassen nach EN 54-16
  • 6 Ethernet-Anschlüsse
  • Ein Relais zur Weiterleitung einer Störmeldung Kontaktbelastung 24 V DC / 1 A
  • 2 Duplex-SC-LWL-Anschlüsse

Standards:

  • IEEE 802.3 10Base-T
  • IEEE 802.3u 100Base-TX/FX
  • IEEE 802.1p Priority Support
  • IEEE 802.1d Spanning Tree Protocol
  • IEEE 802.1w Rapid Spanning Tree
  • IEEE 802.1q VLAN Tagging

Technische Daten:

  • Leistungsaufnahme 6 W
  • Betriebsspannung 12 ... 48 V DC
  • Übertragungsrate 14880 / 148800 bps (Ethernet / Fast Ethernet)
  • Übertragungsdistanz max. 2 km (LWL)
  • Umgebungstemperatur 0 °C ... 60 °C
  • Schutzart IP30
  • Abmessungen B: 54 mm H: 135 mm T: 105 mm

LWL-Switch für Ethernet-Ring, Singlemode

LWL-Switch für Ethernet-Ring, Singlemode

LWL-Switch wie vor, jedoch für Singlemode-LWL-Fasern. Geeignet für Multimodefasern 9/125 μm und 10/125 μm.

Technische Daten:

  • Übertragungsdistanz max. 30 km (LWL)

Suchen

Alle Darstellungen, Abbildungen und Texte (c) 2017 by IGS-GmbH, D-58135 Hagen Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss


Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr erfahren