IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH

Technology for life safety and security

Lichtrufsystem Ackermann Clino - Clino Systevo - Komponenten für die Zimmer

Zimmerterminal mit Display, Arztruf

Zimmerterminal mit Display, Arztruf

Zimmerterminal mit integrierten Bedienelementen wie Anwesenheitstasten sowie Ruf- und Arztruftaste und hochwertigem LC-Display mit zusätzlichen Multifunktionstasten. Dient als Controller für Patienten- und Funktionszimmer mit Sprechfunktion und bietet Anschlussmöglichkeiten für aktive Buskomponenten wie Bettenmodule und Rufmodule. Ausgestattet mit zweizeiligem, jeweils 8-stelligen, alphanumerischen LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung, ablesbar auch aus größerem Abstand. Bei gesetzter Anwesenheit erfolgt eine optische und akustische Anzeige von der Systemmeldung mit der höchsten Priorität (z.B. Ruf, Störung oder Anwesenheit) - zu weiteren Nachrichten kann per Scrolltasten gewechselt werden. Gesprächsführung (ein- und abgehend) im Freisprechmodus über integrierten Lautsprecher und Mikrofon in hoher Audioqualität dank digitaler Übertragungstechnik, Audio-Parameter optimal an den jeweiligen Umgebungsort anpassbar. Einfacher Gesprächsaufbau über Multifunktionstasten auch an selektive angezeigte Ziele (Rufe, Anwesenheiten).

Das Zimmerterminal unterstützt den Empfang von Gesprächsdurchsagen sowie, bei ent- sprechender Konfiguration, das Einleiten von Durchsagen an vordefinierte Ziele. Möglichkeit zur Anzeige sowie Auswählen / Abwählen von Diensten (Zusammenschaltungen) über die Funktionstasten.

Mit integrierter Schaltungstechnik für passive Ruf- und Abstelleinheiten inkl. Rufkreisüberwachung, die Ein- und Ausgangsparameter sind an die lokalen Anforderungen adaptierbar. Lokale Speicherung der Konfigurationsdaten inkl. des 8-stelligen alphanumerischen Texts für das Zimmer sowie Betteneinheiten, Anzeige- und Audio-Parametern, Sonderfunktionen und zusätzlichen Anzeigetexten (Rufarten etc). Ausgestattet mit Servicebuchse für das Konfigurationsmodul und Wahlschaltern für Ruhe-/Arbeitsstrom. Unterstützung der Inbetriebnahme dank lokalem Servicemenü und erweiterten Fernzugriffsfunktionen. Einfache Montage durch montagefreundliche Anschlusstechnik in Verbindung mit zugehörigem Anschlussträger. Einbindung des Zimmerterminals erfolgt in den Zimmerbus. Aufrüstbar auf zukünftige System-Firmware dank zukunftsweisender Flash-Technologie.

  • Zimmerbus für digitale Daten und Audioübertragung
  • Bettenbus zur Ansteuerung von bis zu 8 Bettenmodulen, Rufmodulen (auch mit Sprechfunktion)
  • analoge Audioleitungen für bettenweises Sprechen
  • Konfigurationsbuchse für die wahlweise dezentrale Konfiguration in Verbindung mit dem Konfigurationsmodul
  • Servicebuchse zum Anschluss von Analysetools
  • Bettenidentifikation für bis zu drei Betten mit Rufkreisüberwachung
  • Option Ruhe-/Arbeitsstrom
  • Kompatibilitätsmodus für alte/neue DIN VDE 0834
  • Service- und Fernzugriffsfunktionen

Leistungsmerkmale:

  • Anwesenheitstaste AW1
  • Anwesenheitstaste AW2
  • Ruftaste
  • Arztruftaste
  • Multifunktionstasten für: Rufabfrage, Rufbearbeitung, Display-Scrolltaste, Servicetaste
  • Zimmerrufe: Normalruf, Notruf, Diagnostikruf, Arztruf
  • WC-Rufe: Normalruf, aufgewerteter Ruf, WC-Notruf
  • Abstellen und Anwesenheit: kombinierte Abstellung/Anwesenheit, AW1 (grün) separate Bad/WC-Abstellung
  • Akustische Signale: Rufnachsendung Normalruf und Notruf, Arztruf, Personalruf, Essenruf
  • Steuerung optischer Signale: WC-Ruflampe - weiß, Zimmerruflampe - rot, AW-Lampen – grün und gelb
  • Sicherheitsfunktion: Alle Ausgänge kurzschlussfest, Rufkreisüberwachung

Zimmerterminal ohne Display, mit Arztruf

Ackermann-Clino 76920B1 - Zimmerterminal ohne Display mit Arztruf

Zimmerterminal mit integrierten Bedienelementen ohne Display und ohne Multifunktionstaste. Dient als Controller für Patienten- und Funktionszimmer mit Sprechfunktion und bietet Anschlussmöglichkeiten für aktive Buskomponenten wie Bettenmodule und Rufmodule. Ausgestattet mit zweizeiligem, jeweils 8-stelligen alphanumerischen LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung, ablesbar auch aus größerem Abstand. Bei gesetzter Anwesenheit erfolgt eine optische und akustische Anzeige der Systemmeldung mit der höchsten Priorität (z. B. Ruf, Störung oder Anwesenheit) – zu weiteren Nachrichten kann per Scrolltasten gewechselt werden. Gesprächsführung (ein- und abgehend) im Freisprechmodus über integrierten Lautsprecher und Mikrofon in hoher Audioqualität dank digitaler Übertragungstechnik, Audio-Parameter optimal an den jeweiligen Umgebungsort anpassbar. Einfacher Gesprächsaufbau über Multifunktionstasten auch an selektiv angezeigte Ziele (Rufe, Anwesenheiten).

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 24 V DC
  • Schutzart IP 40
  • Material PC + ABS - FR
  • Montage aP, uP und Hohlwandmontage
  • Farbe weiß, ähnlich RAL 9016
  • Abmessungen L: 250 mm B: 145 mm H: 37,5 mm (inkl. aP-Anschlussträger)

Zimmerterminal ZT2

Ackermann-Clino 76920CJ - Zimmerterminal ZT99 protect

Vandalengeschütztes Zimmerterminal in IP54-Ausführung mit zusätzlicher Sabotageüberwachung und integrierter Sensor-Ruftaste zur sicheren Rufauslösung. Das V2A-Terminalgehäuse dient als Controller für Räume mit Sprechfunktion und bietet Anschlussmöglichkeiten für passive Einheiten und aktive Buskomponenten. Bei gesetzter Anwesenheit erfolgt eine akustische Anzeige der Rufmeldung mit der höchsten Priorität. Gesprächsführung (nur eingehend) im Freisprechmodus über integrierten Lautsprecher und Mikrofon in hoher Audioqualität dank digitaler Übertragungstechnik, Audio-Parameter optimal an den jeweiligen Umgebungsort anpassbar. Der Empfang von Gesprächsdurchsagen ist möglich.

Mit integrierter Schaltungstechnik für passive Ruf- und Abstelleinheiten (z. B. Sensortaster) inkl. Rufkreisüberwachung. Die Ein- und Ausgangsparameter sind an die lokalen Anforderungen adaptierbar. Die Grundkonfiguration sowie spezielle Konfigurationseinstellungen (Sabotagealarm, Beamtennotruf nach Ablaufzeit etc.) können gemäß den Kundenanforderungen erfolgen. Lokale Speicherung der Konfigurationsdaten inkl. des 8-stelligen alphanumerischen Texts für das Zimmer, Audio-Parametern und Sonderfunktionen. Ausgestattet mit Servicebuchse für das Konfigurationsmodul und Wahlschaltern für Ruhe-/Arbeitsstrom. Unterstützung der Inbetriebnahme dank erweiterten Fernzugriffsfunktionen. Montage in Verbindung mit zugehörigem uP- Einbaukasten.

Einbindung des Zimmerterminals in den Zimmerbus. Aufrüstbar auf zukünftige System-Firmware dank zukunftsweisender Flash-Technologie.

Leistungsmerkmale:

  • Rufe: Normalruf, Beamten-Notruf
  • Weitere Rufe: Sabotagealarm, Handyalarm
  • WC-Rufe: Normalruf, aufgewerteter Ruf, WC-Notruf
  • Abstellen und Anwesenheit: kombinierte Abstellung/ Anwesenheit, AW1 (grün) separate Bad-/WC-Abstellung
  • Akustische Rufnachsendung
  • Steuerung optischer Signale: WC-Ruflampe - weiß, Zimmerruflampe - rot, AW-Lampen – grün und gelb
  • Sicherheitsfunktion: alle Ausgänge kurzschlussfest, Rufkreisüberwachung

Technische Daten:

  • Schutzart IP 54 (eingebaut in 76919J1)
  • Material Edelstahl V2A
  • Farbe silber
  • Gewicht ca. 1700 g
  • Abmessungen B: 185 mm H: 249 mm T: 45 mm

Zimmer-Elektronikmodul EM 340 mit und ohne Bettenbus, silber

Zimmer-Elektronikmodul EM 340 mit und ohne Bettenbus, silber

Zimmer-Elektronikmodul EM 340 mit integrierter Design-Signalleuchte, ausgeführt mit vier Lampenkammern in stromsparender LED-Technologie. Dient als Controller für Patienten- und Funktionszimmer ohne Sprechfunktion mit Anschlussmöglichkeiten für Ruf- und Abstelleinheiten inkl. Rufkreisüberwachung. Ausgestattet mit Servicebuchse für das Konfigurationsmodul, Wahlschalter für Ruhe-/Arbeitsstrom, VDE-Kompatibilitätsmodus sowie Abschaltmöglichkeit der Signalleuchte. Zuweisung eines 8-stelligen alphanumerischen Texts für das Zimmer sowie Betteneinheiten. Verbesserte Inbetriebnahme dank lokaler Konfigurationsmöglichkeiten (z.B. Adressierung Bettenbus) über Servicetaste und erweiterten Fernzugriffsfunktionen. Einfache Montage dankt servicefreundlicher Aufstecktechnik in Verbindung mit zugehörigem Anschlussträger. Aufrüstbar auf zukünftige System-Firmware dank zukunftsweisender Flash-Technologie.

  • Ausführung ohne Bettenbus
  • Alternativ auch als Ausführung mit Bettenbus
  • Signalleuchte in stromsparender LED-Technik mit hoher Lebensdauer
  • Bettenidentifikation für zwei Betten mit Rufkreisüberwachung
  • Abschaltbare Signalleuchte
  • Option Ruhe-/Arbeitsstrom
  • Kompatibilitätsmodus für alte/neue DIN VDE 0834
  • Service- und Fernzugriffsfunktionen
  • Einsetzbar in allen Systemen 99
  • Optional einsetzbar: Relais- und Summereinheit

Leistungsmerkmale:

  • Zimmerrufe: Normalruf, Notruf, Diagnostikruf, Arztruf
  • WC-Rufe: Normalruf, aufgewerteter Ruf, WC-Notruf
  • Abstellen und Anwesenheit: kombinierte Abstellung/Anwesenheit, AW1 (grün) separate Bad/WC-Abstellung
  • Akustische Signale: Rufnachsendung Normalruf und Notruf, Arztruf, Personalruf, Essenruf
  • Steuerung optischer Signale: WC-Ruflampe - weiß, Zimmerruflampe - rot, AW-Lampen – grün und gelb
  • Sicherheitsfunktion: Alle Ausgänge kurzschlussfest, Rufkreisüberwachung

Zimmer-Elektronikmodul EM 341 mit und ohne Bettenbus, weiß

Zimmer-Elektronikmodul EM 341 mit und ohne Bettenbus, weiß

Zimmer-Elektronikmodul wie vor, jedoch in weiß.

Technische Daten:

  • Befestigung aP-Montage
  • Schutzart IP 20
  • Material PC + ABS - FR
  • Farbe weiß, ähnlich RAL 9016
  • Leuchtschale: weiß, transluzent
  • Abmessungen B: 120 mm H: 120 mm T: 47 mm (inkl. Anschlussträger)

Zimmer-Elektronikmodul EM 140 4-teilig mit und ohne Bettenbus

Zimmer-Elektronikmodul EM 140 4-teilig mit und ohne Bettenbus

Zimmer-Elektronikmodul mit integrierter Zimmer-Signalleuchte, ausgeführt mit 4 Lampenkammern in stromsparender LED-Technologie. Dient als Controller für Patienten- und Funktionszimmer ohne Sprechfunktion mit Anschlussmöglichkeiten für Ruf- und Abstelleinheiten inkl. Rufkreisüberwachung. Ausgestattet mit Servicebuchse für das Konfigurationsmodul, Wahlschalter für Ruhe-/Arbeitsstrom, VDE-Kompatibilitätsmodus sowie Abschaltmöglichkeit der Signalleuchte. Zuweisung eines 8-stelligen alphanumerischen Texts für das Zimmer sowie Betteneinheiten.

  • Ausführung ohne Bettenbus
  • Alternativ auch als Ausführung mit Bettenbus
  • Signalleuchte in stromsparender LED-Technik mit hoher Lebensdauer
  • Bettenidentifikation für zwei Betten mit Rufkreisüberwachung
  • Abschaltbare Signalleuchte
  • Option Ruhe-/Arbeitsstrom
  • Kompatibilitätsmodus für alte/neue DIN VDE 0834
  • Einsetzbar in allen Systemen 99

Leistungsmerkmale:

  • Bettenbus zur zusätzlichen Anschaltung von Selektivrufeinheiten am Bett und Displaymodulen im Zimmer
  • Zimmerrufe: Normalruf, Notruf, Diagnostikruf, Arztruf
  • WC-Rufe: Normalruf, aufgewerteter Ruf, WC-Notruf
  • Abstellen und Anwesenheit: kombinierte Abstellung/Anwesenheit, AW1 (grün) separate Bad/WC-Abstellung
  • Akustische Signale: Rufnachsendung Normalruf und Notruf, Arztruf, Personalruf, Essenruf
  • Steuerung optischer Signale: WC-Ruflampe - weiß, Zimmerruflampe - rot, AW-Lampen – grün und gelb
  • Sicherheitsfunktion: Alle Ausgänge kurzschlussfest, Rufkreisüberwachung
  • Abschaltbare Signalleuchte (Blindabdeckung für Blindmodul erforderlich)

Zimmer-Elektronikmodul EM 230 mit Abdeckplatte

Zimmer-Elektronikmodul EM 230 mit Abdeckplatte

Zimmer-Elektronikmodul EM 230

Zimmer-Elektronikmodul mit integrierter Zimmer-Signalleuchte, ausgeführt mit drei Lampenkammern in stromsparender LED-Technologie. Dient als Controller für Patienten- und Funktionszimmer ohne Sprechfunktion mit Anschlussmöglichkeiten für Ruf- und Abstelleinheiten inkl. Rufkreisüberwachung. Ausgestattet mit Wahlschalter für Ruhe-/Arbeitsstrom, VDE-Kompatibilitätsmodus, Abschaltmöglichkeit der Signalleuchte (ggf. in Verbindung mit Abdeckplatte blind) sowie Anschlussstecker für Zimmer-Signalleuchte CL 340.

Zuweisung eines 8-stelligen alphanumerischen Texts für das Zimmer sowie Betteneinheiten. Aufrüstbar auf zukünftige System-Firmware dank zukunftsweisender Flash-Technologie.

  • Ausführung ohne Bettenbus
  • Signalleuchte in stromsparender LED-Technik mit hoher Lebensdauer
  • Bettenidentifikation für zwei Betten mit Rufkreisüberwachung
  • Abschaltbare Signalleuchte
  • Option Ruhe-/Arbeitsstrom
  • Kompatibilitätsmodus für alte/neue DIN VDE 0834
  • Nur einsetzbar in Verbindung mit der Gruppenzentrale

Leistungsmerkmale:

  • Zimmerrufe: Normalruf, Notruf, Diagnostikruf, Arztruf
  • WC-Rufe: Normalruf, aufgewerteter Ruf, WC-Notruf
  • Abstellen und Anwesenheit: kombinierte Abstellung/Anwesenheit, AW1 (grün) separate Bad/WC-Abstellung
  • Akustische Signale: Rufnachsendung Normalruf und Notruf, Arztruf, Personalruf, Essenruf
  • Steuerung optischer Signale: WC-Ruflampe - weiß, Zimmerruflampe - rot, AW-Lampen – grün und gelb
  • Sicherheitsfunktion: Alle Ausgänge kurzschlussfest, Rufkreisüberwachung

Zimmersignalleuchte CL220 (rot / grün) in langlebiger LED-Technik

Ackermann-Clino 72555B1N - Zimmersignalleuchte CL 230

Zimmersignalleuchte für wohnliches Ambiente in LED-Technik mit 2 Lampenkammern zum Einbau in eine runde UP-Schalterdose.

Hochwertiges Kunststoff-Compound mit antimikrobieller Oberfläche zur Reduktion von Mikroorganismen und zur Hemmung des Wachstums von Keimen. Gute mechanische Eigenschaften mit hoher Widerstandsfähigkeit für die tägliche Beanspruchung (Bedienung, Reinigung, Desinfektion, Stöße etc.). Geeignet für den Einsatz in Pflegeeinrichtungen mit hohen Anforderungen an Hygiene, Stabilität, Langlebigkeit und Haltbarkeit.

Besondere Materialeigenschaften:

  • Kunststoff (PC+ABS-FR)
  • UV-beständig
  • Ausführung matt
  • Antimikrobielle Ausführung
  • Schlagzähigkeit
  • Hitzebeständigkeit
  • Festigkeit
  • Langlebigkeit
  • Haltbarkeit
  • Flammschutz (Brandschutzklasse V0)
  • Halogenfrei

Ebenso lieferbar mit drei Lampenkammern in rot/weiß/grün und rot/gelb/grün.


Zimmersignalleuchte CL 340, silber

Zimmersignalleuchte CL 340

Formschöne LED-Leuchte (optional mit Türschild) als Zimmersignalleuchte in LED-Technik für höchste architektonische Ansprüche. Montage der LED-Leuchte auch um 180 Grad gedreht möglich. Die Farbfolge bleibt durch den ebenfalls drehbaren Leuchteinsatz erhalten. Der Einsatz eines optionalen Namensschildes ist möglich. Wahlweise mit oder ohne Beleuchtungselement (optional) zur Beleuchtung des Türschildes.

Dieser Artikel und die passenden Namensschilder sind ebenso in der Farbe weiß lieferbar.


Namensschild für Zimmersignalleuchte CL 340

Namensschild für Zimmersignalleuchte CL 340

Kann sowohl einzeln als auch in Verbindung mit der LED-Leuchte eingesetzt werden. Die Beschriftung ist einfach zu erstellen und austauschbar. Die Herausnahme der Beschriftung erfolgt durch Abnehmen der transparenten Abdeckung.


Namensschild mit Signalleuchte CL 420A (rot, grün)

Namensschild mit Signalleuchte CL 420A (rot, grün)

Beschilderungselement mit integrierter Zimmersignalleuchte in LED-Technik für architektonische Ansprüche auf hohem Niveau. Mit beschriftbarer Einlage.

Artikel bestehend aus:

  • Alu-Strangprofil
  • lackiert in silber, ähnlich RAL 9006
  • Vorgebogene Deckplatte aus Plexiglas antireflex
  • LED-Signalfelder rot, grün
  • Transluzente Einlage zur Selbstbeschriftung

Displaymodul für Betten-/Zimmerbus

Displaymodul für Betten- / Zimmerbus

Displaymodul mit hochwertigem LC-Display und integrierter Ruf- und Abstelltaste zur Anwesenheitsmarkierung durch den Pflegedienst. Ausgestattet mit zweizeiligem, jeweils 8- stelligen alphanumerischem LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung, ablesbar auch aus größerem Abstand (Ablesewinkel 110 Grad). Bei gesetzter Anwesenheit erfolgt die Anzeige von Systemmeldungen wie Rufen, Störungen und Anwesenheiten mit der höchsten Priorität, ggf. rollierend bei mehreren Nachrichten identischer Priorität. Akustische Rufnachsendung bei gesetzter Anwesenheit sowie Möglichkeit zur Auslösung weiterer Rufe.

Einbindung des Displaymoduls erfolgt entweder in den Zimmerbus oder den Bettenbus. Aufrüstbar auf zukünftige System-Firmware dank zukunftsweisender Flash-Technologie.

Leistungsmerkmale:

  • Integriertes LC-Display (2*8 Stellen)
  • Anzeige von Systemmeldungen
  • Schallgeber für Rufnachsendung
  • Taster für Anwesenheitsfunktion
  • LED-Erinnerungslampe, grün
  • Taster für Ruffunktion
  • LED-Findelicht und Beruhigungslampe, rot
  • Anschluss über Bettenbus bzw. Zimmerbus

Technische Daten:

  • Befestigung in uP-Dose, DIN 49073
  • Schutzart IP40
  • Farbe weiß, ähnlich RAL 9016
  • Abmessungen B: 68 mm H: 68 mm

RFID-Modul mit Ruf- und Abstelltaster

RFID-Modul mit Ruf- und Abstelltaster

RFID-Modul mit integrierter Ruf- und Abstelltaste für personifiziertes Anwesenheitsmanagement durch den Pflegedienst sowie andere Personen- bzw. Gerätegruppen.

Drahtlose Übertragung der Kenndaten des sich im RF-Feld befindlichen RFID-Transponders (z.B. persönliche Benutzerkennung der Pflegekraft) an das RFID-Modul (Lesereichweite bis maximal 10 cm) zur Weiterleitung an die Systemzentrale und den clino Card Manager. Sicherer Datentransfer durch Nutzung der Desfire-Technologie.

Einfache Bedienung dank optischer bzw. akustischer Bestätigung der erfolgreichen Identifikation eines RFID-Transponders bzw. RFID-Chips.

Akustische Rufanzeige bei gesetzter Anwesenheit sowie Möglichkeit zur Auslösung weiterer Rufe. Möglichkeit zur anonymen Anwesenheitsmarkierung über die Anwesenheitstaste. Die Einbindung des RFID-Moduls erfolgt entweder in den Zimmerbus oder den Bettenbus. Aufrüstbar auf zukünftige System-Firmware dank zukunftsweisender Flash-Technologie.

Leistungsmerkmale:

  • Integrierter RFID-Reader
  • Lesereichweite max. 10 cm
  • LED-Erinnerungslampe - grün -
  • Schallgeber für Rufnachsendung
  • Taster für Anwesenheitsfunktion
  • Taster für Ruffunktion
  • LED-Findelicht und Beruhigungslampe rot
  • Anschluss über Bettenbus bzw. Zimmerbus
  • Desfire Technologie

Bettenmodul

Bettenmodul

Über das Bettenmodul werden die am Patientenbett benötigten Ruf- und Steuerfunktionen bereitgestellt. Es können sowohl Patientenhandgerät als auch Birn- oder Mehrfachtaster über einen selbstabwerfenden Stecker angeschlossen werden. Bettenweises Sprechen (diskret/frei) ist in Verbindung mit dem Patientenhandgerät für die Kommunikation mit dem Pflegepersonal möglich. Anschluss von max. 8 Bettenmodule über den Bettenbus an ein Zimmerterminal. Über einen separaten Steuerausgang lässt sich in Verbindung mit der Aktoreinheit z. B. Licht steuern.

Bestückung:

  • 1 Ruftaste - rot - mit LED-Beruhigungslampe und Findelicht
  • 1 Abwurfsteckvorrichtung -L- für den selbstlösenden Stecker zum Anschluss des Patiententerminals oder eines Birn- oder Mehrfachtasters
  • 1 Nebensteckkontakt für den Anschluss eines Birn- oder Mehrfachtasters - 7-polig -
  • 1 Nebensteckkontakt, 6-polig für den Anschluss eines Diagnostikgerätes mit eigener galvanischer Trennung nach DIN 60601.1.1
  • Lautsprecher und Mikrofon für Freisprechfunktion
  • Abstelltaste - grün -

Ein-/Ausgänge:

  • TV-Steuerung
  • TV-Ton
  • 2 Relaisausgänge
  • Aktor
  • ELA

Funktionen:

  • Rufauslösung Lichtruf
  • Übertragung von Lichtrufgesprächen, Daten, Rundfunkprogrammen, TV-Ton
  • Steuerfunktion für z. B. Licht über einen separaten Steuerausgang in Verbindung mit einer Aktoreinheit
  • Steuerfunktion TV-Gerät

Patientenhandgerät mit Sprache

Patientenhandgerät mit Sprache

Patientenhandgerät als nutzerfreundliches Bediengerät für den Patienten, mit dem er Rufe auslöst, sein Radio- und Fernsehprogramm auswählt, das Licht schaltet und über diskretes Sprechen mit dem Pflegedienst kommuniziert. Die Bedienung erfolgt über ein klar gegliedertes Tastenfeld wobei die Ruftaste mit Findelicht und Beruhigungslampe ausgestattet ist.

Über eine 2*2-stellige 7-Segmentanzeige werden die ausgewählten Rundfunkkanäle, die Funktion TV sowie die Uhrzeit (soweit verfügbar) angezeigt. Zur Wiedergabe von Rundfunk und TV-Ton ist das Patientenhandgerät mit einem Lautsprecher sowie einem Kopfhöreranschluss - 3,5 mm Klinkenbuchse - ausgestattet. Das Patientenhandgerät verfügt über eine leicht zu reinigende Oberflächen und ist zu dem Spritzwasser geschützt (IP 54).

Am Patientenbett wird das Bediengerät in einer Halterung abgelegt, die sich an der Wand oder am Nachtisch befindet. Der Anschluss an das Bettenmodul erfolgt über einen selbstabwerfenden Stecker.

Bestückung:

  • Ruftaste - rot - mit LED- Beruhigungslampe und Findelicht
  • 2 Lichttasten - gelb -
  • Bedientasten für die Steuerung der Funktionen
  • Mikrofon für diskretes Sprechen
  • Hörkapsel
  • Klinkenbuchse 3,5 mm für den Anschluss eines Kopfhörers
  • Systemstecker selbstabwerfend für den Anschluss an ein Bettenmodul

Systevo Com Patientenhandgerät mit Telefonfunktion

Ackermann-Clino 74137A1 - Integriertes Patientenhandgerät iPH

Systevo Com Patientenhandgerät mit ergonomischer Formgebung, zur einfachen Bedienung. Mit unterschiedlichen Steuerfunktionen für die Gewerke Telefonie, TV/Radio, etc. sowie zur Abrechnung von Dienstleistung. Ausgeführt mit hintergrundbeleuchtetem, mehrzeiligem LC- Display und integriertem RFID-Kartenleser, dient das Endgerät dem Patienten unter anderem der Rufauslösung, zur Steuerung von Gerätefunktionen in direkter Umgebung (Licht, Jalousien) aber auch der einfachen Sprachkommunikation mit dem Pflegepersonal. Das Endgerät ist als vollwertiges Telefon nutzbar.

Das Patiententerminal verfügt über eine leicht zu reinigende Oberfläche und liegt durch die umlaufende Gummierung leicht in der Hand, das Gehäuse ist mit antimikrobiellem Werkstoff zur Reduktion vorhandener Bakterien bzw. zur Verhinderung deren Fortpflanzung ausgeführt. Die Tastatur ist ausgestattet mit farblich gestalteten Funktionstasten (TV, Radio, Telefon, Service), zusätzlichen Steuertasten (Programmwahl, Lautstärke, Lichttasten) sowie der übersichtlichen Telefontastatur.

Der integrierte Lautsprecher dient zusätzlich zum Empfang des TV-Tons, alternative Übertragung der Tonquelle über den Kopfhöreranschluss (3,5 mm Klinkenbuchse). Über den RFID-Kartenleser werden die Daten der Patientenkarte eingelesen und benutzerspezifische Gerätefunktionen freigeschaltet (Patient, alternativ Personal). Dieses ermöglicht eine eindeutige Zuordnung der verfügbaren Dienste und erlaubt eine Gebührenabrechnung für die Funktionen Telefonie, TV und zusätzliche Servicedienstleistungen. Vorbereitet für zukünftige, lizenzpflichtige Firmware- Aktualisierungen, um zusätzliche Dienstmerkmale nutzen zu können. Ablage des Bediengeräts in einer zugehörigen Halterung an der Wand oder am Nachtisch.

Leistungsmerkmale:

  • Grafik LC-Display zur Anzeige von patientenrelevanten Daten
  • Unterschiedlichen Landessprachen (D/GB/F/I/ESP/ NL/Benutzerspezifisch)
  • Kurzwahltasten für die Funktionen TV, Radio, Telefon, Service
  • Ruftaste - rot - mit LED-Beruhigungsleuchte und Findelicht gemäß VDE 0834
  • Steuerung von Lichtquellen
  • Programmwahltasten für TV/Radio
  • Steuerung, zum Ein-/Aus- und Umschalten
  • Funktionstasten für die Anpassung der lokalen Audio- Lautstärke
  • Telefontastatur 0-9, #, * sowie farblich abgestimmte Tasten für Gesprächsbeginn und –abbruch
  • Steuerelektronik für HMI (Bedienung), integrierte Gerätefunktionen und sicherheitsrelevante Dienste
  • Telefon (VoIP) für den Betrieb an einer Nebenstellenanlage, SIP-kompatibel
  • Kontaktloser RFID-Kartenleser zum Lesen von Chipkarten für die Funktionen Abrechnung und
  • Authentifizierung (Anwender, Personal) sowie zur Nutzung von Diensten mit benutzerabhängigen Berechtigungen
  • Integriertes Mikrofon für Sprachfunktion (Rufanlage / Telefonie) im diskretem oder freien Modus
  • Klinkenbuchse 3,5 mm für den Anschluss eines Kopfhörers
  • Anschlusskabel 3 m, mit selbstlösendem Stecker, k- kodiert

Mechanischer Aufbau:

  • Kunststoffgehäuse in antimikrobieller Ausführung, Farbe RAL 9016
  • Frontseitige Ruftaste mit Piktogramm
  • Farblich an Bedienfunktionen abgestimmte Folientastatur mit Druckpunkt und Hintergrundbeleuchtung
  • Ausführung in IP54
  • Umlaufende Gummierung zur Stoßsicherung und sicheren Handhabung für den Anwender
  • Auswechselbares Anschlusskabel
  • Auswechselbares Gehäuse

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 24 V DC +/-10 %
  • Ruhestrom @ 24 V DC ca. 50 mA
  • Stromaufnahme max. 100 mA
  • Umgebungstemperatur 5 °C ... 40 °C
  • Lagertemperatur 0 °C ... 60 °C
  • Rel. Luftfeuchte 20 ... 85 % (nicht kondensierend)
  • Schutzart IP54
  • Material PC+ABS-FR
  • Farbe weiß, ähnlich RAL9016
  • Gewicht ca. 190 g
  • Abmessungen L: 200 mm B: 65 mm H: 33 mm

Wandmodul WM LAN

Ackermann-Clino 74190A1 - Wandmodul WM LAN, Ackermann Systevo

Über das Wandmodul LAN stehen am Bett die benötigten Rufanlagen- und Steuerfunktionen zur Verfügung. Anschluss über das selbstlösende Stecksystem eines System Com Patientenhandgeräts oder alternativ eines multifunktionales Endgeräts. Wird die vordefinierte Zugkraft am Anschlusskabel des Handgerätes überschritten, löst sich der Systemstecker des Patientengeräts automatisch von dem Wandmodul ab, um einer mechanischen Zerstörung vorzubeugen.

Bettenweises Sprechen (diskret/frei) ist in Verbindung mit dem System Com Patientenhandgerät für die Kommunikation mit dem Pflegepersonal möglich. Anbindung des Wandmoduls WM LAN über den Bettenbus an einen übergeordneten Zimmerkontroller wie ein Zimmerterminal oder ein Zimmer-Elektronikmodul. Über den ETH/LAN-Anschluss werden Dienste wie Sprache (VoETH), Telefoniefunktionen (VoIP/SIP) sowie zukünftige Mehrwertdienste an das Patientenbett herangeführt. Über separate Steuerausgänge lassen sich bis zu 2 Lichtquellen sowie ein TV-Gerät steuern (TV-Steuermodul erforderlich).

Leistungsmerkmale:

Bestückung:

  • 1 selbstlösende-Steckvorrichtung –K-kodiert- zum Anschluss des Patientenhandgerätes Systevo Com oder anderer multifunktionaler Endgeräte
  • 1 Ruftaste, 1 Abstelltaste (konfigurierbar)
  • Galvanische Trennung der Steuerfunktionen nach DIN 60950, eine Trennung gemäß EN 60601.1.1 hat durch geeignete Schutzmaßnahmen zu erfolgen

Ein-/Ausgänge:

  • TV-Steuerung
  • TV-Ton
  • 2 Relaisausgänge

Funktionen:

  • Rufauslösung, Rufabstellung Lichtruf
  • Übertragung von Lichtrufgesprächen, Daten, TV-Ton (Bettenbus / ETH-LAN)
  • Steuerfunktion für Licht
  • Steuerfunktion TV-Gerät
  • Weitere konfigurierbare Systemfunktionen

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 24 V DC +/-10 %
  • Ruhestrom @ 24 V DC ca. 50 mA
  • Stromaufnahme max. 100 mA
  • Umgebungstemperatur 5 °C ... 40 °C
  • Lagertemperatur 0 °C ... 60 °C
  • Rel. Luftfeuchte 20 ... 85 % (nicht kondensierend)
  • Schutzart IP40
  • Montage Installation/Montage in einer für ETH-LAN geeigneten
  • Wanddose
  • Gewicht ca. 150 g
  • Abmessungen L: 70 mm B: 70 mm T: 50 mm

Wandmodul WM Smart für Patientenhandgerät

Ackermann-Clino 74187A1 - Wandmodul WM Smart für iPH

Über das Wandmodul WM Smart werden die benötigten Ruf-, Steuer- und Netzwerkfunktionen bereitgestellt. In Verbindung mit dem WM LAN basic wird das Systevo Com Patientenhandgerät betrieben: bettenweises Sprechen (diskret/frei) wird mit dem Handgerät für die Kommunikation mit dem Pflegepersonal ermöglicht (in Abhängigkeit der System-Infrastruktur). Über die DSL- Infrastruktur oder einen ETH/LAN Anschluss werden Dienste wie Sprache (VoETH), Telefoniefunktionen (VoIP/SIP) sowie zukünftige Mehrwertdienste an das Patientenbett herangeführt. Für die DSL-Infrastruktur sind zusätzlich Zentraleinheiten notwendig. Zur Bettenidentifikation erfolgt der Anschluss des Wandmoduls WM Smart über einen individuellen Rufeingang an einen Zimmercontroller. Über separate Steuerausgänge lassen sich bis zu 2 Lichtquellen sowie ein TV-Gerät steuern.

Wird die vordefinierte Zugkraft am Anschlusskabel des Handgerätes überschritten, löst sich der Systemstecker des Handgeräts automatisch von dem WM LAN basic, um einer mechanischen Zerstörung vorzubeugen.

Leistungsmerkmale:

Bestückung:

  • 1 ETH-LAN Buchse zum Anschluss eines zusätzlichen Netzwerkgerätes
  • 1 ETH-LAN Schnittstelle zum Anschluss des WM LAN basic
  • Galvanische Trennung nach DIN 60950, eine Trennung gemäß EN 60601.1.1 hat durch geeignete Schutzmaßnahmen zu erfolgen

Ein-/Ausgänge:

  • TV-Steuerung
  • TV-Ton
  • 2 Relaisausgänge

Funktionen:

  • Rufauslösung, Rufabstellung Lichtruf
  • Übertragung von Lichtrufgesprächen, Daten, TV-Ton (Bettenbus / ETH-LAN)
  • Steuerfunktion für Licht
  • Steuerfunktion TV-Gerät
  • Weitere konfigurierbare Systemfunktionen

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 24 V DC +/-10 %
  • Stromaufnahme @ 24 V DC ca. 120 mA
  • Umgebungstemperatur 0 °C ... 55 °C
  • Lagertemperatur 0 °C ... 60 °C
  • Rel. Luftfeuchte 20 ... 85 % (nicht kondensierend)
  • Schutzart IP40
  • Material ABS
  • Montage Installation/Montage in einer für ETH-LAN geeigneten Wanddose
  • Farbe weiß, ähnlich RAL9003
  • Gewicht ca. 113 g
  • Abmessungen B: 80 mm H: 80 mm T: 27 mm

Wandmodul LAN Basic

Ackermann-Clino 74190A2 - Wandmodul LAN Basic, Clino Systevo

Das Wandmodul LAN Basic als hybride Anschlussdose mit LAN-Datennetzwerk der Kategorie 5e für Fast Ethernet in Verbindung mit spezifischen Anschlüssen für eine Rufanlage. Zusätzlich ausgestattet mit einer Abwurfsteckvorrichtung (K-kodiert) zum Anschluss für das Systevo Com Patientenhandgerät sowie alternativer mobiler Rufeinheiten mit selbstabwerfendem Stecksystem. Anschluss des Wandmoduls WM LAN Basic an einen Rufeingang einer Rufeinheit / Rufmodul. Wird die vordefinierte Zugkraft am Anschlusskabel des Handgerätes überschritten, löst sich der Systemstecker des Patientenhandgeräts automatisch von dem Wandmodul ab, um einer mechanischen Zerstörung vorzubeugen.

Leistungsmerkmale:

Bestückung:

  • 1 System-Steckvorrichtung für den Systemstecker zum Anschluss des Patientenhandgeräts oder anderer multifunktionaler Endgeräte

Ein-/Ausgänge:

  • LSA-Klemmen für CAT 5e
  • Rufauslösung, Spannungsversorgung

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 24 V DC +/-10 %
  • Ruhestrom @ 24 V DC ca. 50 mA
  • Stromaufnahme max. 100 mA
  • Umgebungstemperatur 5 °C ... 40 °C
  • Lagertemperatur 0 °C ... 60 °C
  • Rel. Luftfeuchte 20 ... 85 % (nicht kondensierend)
  • Schutzart IP54
  • Material PC+ABS-FR
  • Montage Installation/Montage in einer für ETH-LAN geeigneten Wanddose
  • Farbe weiß, ähnlich RAL9016
  • Gewicht ca. 190 g

Vandalensicheres RFID-Modul

Ackermann-Clino 74913BJ - Vandalensicheres RFID-Modul

Vandalengeschütztes RFID-Modul für personengesicherte Anwesenheitsmarkierung durch entsprechendes Bedienpersonal. Drahtlose Übertragung der Kennung des im RF-Feld befindlichen RFID-Transponders an das RFID-Modul (Lesereichweite aus Sicherheitsgründen nur wenige Millimeter) zur lokalen Auswertung.

Auslösung von zwei Schließstellungen mit optischer Bestätigung der Identifikation des RFID- Transponders durch LED-Anzeige der jeweils aktiven Stellung. Unterstützung der Funktionen Rufabstellung, Vorbereitung des Beamtenalarms (Stellung 1), Vorbereitung des Personalalarms bei Zeitüberschreitung (Stellung 2) bei entsprechender Konfiguration der Systemzentralen sowie Zimmer-Steuereinheiten.

Anschluss des vandalensicheren RFID-Moduls an ein Zimmerterminal oder Zimmer- Elektronikmodul.

Leistungsmerkmale:

  • Integrierter RFID-Leser
  • Lesereichweite nur wenige Zentimeter
  • LED-Bestätigungslampen

Technische Daten:

  • Befestigung in uP-Dose, DIN 49073
  • Schutzart IP 42
  • Material Edelstahl V2A
  • Farbe silber
  • Gewicht ca. 350 g
  • Abmessungen B: 68 mm H: 68 mm T: 42 mm

Rufmodul mit Ruftaster und 2 Steckkontakten

Rufmodul mit Ruftaster und 2 Steckkontakten

Rufmodul zur Rufauslösung mit individueller Bettenkennung zum Anschluss an ein Elektronikmodul oder Zimmerterminal mit Bettenbus. Bewegliche Rufeinheiten wie Birn- und Mehrfachtaster werden an den Steckkontakten (7-polig) angeschlossen. Zusätzlicher Steckkontakt (6-polig) zum Anschluss einer medizinischen Einheit (z.B. Infusiomat) mit Alarmkontakt. Anschluss von bis zu 8 Rufmodulen in adernsparender Technik an den Bettenbus möglich. Anzeige der Kennung (bis zu 8-stellig, frei konfigurierbar) bei Rufauslösung. Überwachung angeschlossen Rufeinheiten (Rufkreisüberwachung).


Zugtaster mit Zugschnur und Knauf

Zugtaster mit Zugschnur und Knauf

Zugtaster zum Anschluss an das Elektronikmodul oder Zimmerterminal über einen passiven Eingang. Anzeige der übergeordneten Zimmerkennung bei Rufauslösung. Die Funktionsüberwachung erfolgt durch das Elektronikmodul oder Zimmerterminal (Rufkreisüberwachung).


Ruftaster für pneumatische Betätigung

Ruftaster für pneumatische Betätigung

Ruftaster für pneumatische Betätigung zum Anschluss an das Elektronikmodul oder Zimmerterminal über einen passiven Eingang. Anzeige der übergeordneten Zimmerkennung bei Rufauslösung. Funktionsüberwachung erfolgt durch da Elektronikmodul oder Zimmerterminal (Rufkreisüberwachung).


Abwurfsteckvorrichtung - A-kodiert

Abwurfsteckvorrichtung - A-kodiert

Abwurfsteckvorrichtung - A-kodiert für den Anschluss von Birn- und Mehrfachtastern mit selbstlösendem Stecker, passend zu UP-Kombidosen und UP-Schalterdosen mit Schraubbefestigungspur 60 mm.


Abwurfsteckvorrichtung - selbstlösend

Abwurfsteckvorrichtung - selbstlösend

Abwurfsteckvorrichtung für den Anschluss von Birn- oder Mehrfachtastern mit selbstlösendem Stecksystem, passend zu UP-Schalterdose, mit Schraubbefestigungsspur 60 mm.


Schallwächter

Schallwächter

Schallwächter mit regelbarer Geräuschschwelle und Rufauslösezeit, Mikrofon, Ruftaste (rot) und Taste für Rufsperre zum Testen der Geräuschschwelle, 2 LED-Kontrollleuchten, 2-m- Anschlussleitung mit 7-poligem DIN-Stecker.

Leistungsmerkmale:

  • 1 Mikrofon
  • 1 Ruftaster
  • 1 Taste für Rufsperre zum Testen der Geräuschschwelle
  • 2 LED-Kontrolleuchten
  • 2-m-Anschlussleitung mit DIN-Stecker 7-polig

Pneumatischer Birntaster (RS) DIN-Stecker, 1,9 m

Pneumatischer Birntaster (RS) DIN-Stecker, 1,9 m

Pneumatischer Birntaster mit Anschlussstecker 7-polig, Isolierstoffschlauch 1,9 m, mit Gummiball und Halteklipp.


Pneumatische Atem-Rufeinheit (RS) DIN-Stecker

Pneumatische Atem-Rufeinheit (RS) DIN-Stecker

Pneumatische Atem-Rufeinheit mit 7-poligem Stecker zum Einsatz für bewegungsunfähige Patienten. Die Einheit wird über einen 7-poligen Nebensteckkontakt mit dem Patienten-Rufsystem verbunden. Die Rufauslösung erfolgt pneumatisch durch kräftiges hineinatmen.


Bettensensor

Bettensensor

Bettensensor sowohl zur Sturzprophylaxe als auch zur Präsenzüberwachung von Patienten und Bewohnern für den Einsatz im Pflegebett. Einfache Handhabung mit optimaler Anpassung an die Erfordernisse des Pflegealltags durch Eintastenbedienung. Ausgeführt mit patentierter Sensorfolie zur Installation unter der Matratze oder unter der Matratzen-Schutzeinlage. Erkennung der An- bzw. Abwesenheit einer Person durch Überwachung von Herzschlag, Atmung und der Bewegung im Bett. Entsprechende Meldung durch die Auswerteeinheit beim Ausbleiben der Personenerkennung, z.B. beim Verlassen des Betts. Potentialfreier Ausgang zur Alarmweitergabe für den Betrieb des Bettensensors an einer Rufanlage (Ruhestrom). Spannungsversorgung 24 V DC über die Rufanlage. Verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten für die Sensorempfindlichkeit, Alarmverzögerungszeit, Lautstärke des Akustiksignals, Relaiskontakt sowie Ein-/Ausschalter.

Ausgestattet mit:

  • Sensorfolie mit Zuleitung und Klinkenstecker
  • Auswerteeinheit mit Ein/Aus/Reset-Taste sowie Status-LEDs und Anschlüssen für Sensor und Rufanlage
  • Summer für Rufmeldung (abschaltbar)
  • Anschlusskabel für Anbindung an Rufanlage

Leistungsmerkmale:

  • Patentierte Dünnschicht-Sensortechnik
  • Hohe Funktionssicherheit & Flexibilität
  • Positionierung unter der Matratze möglich
  • Hohes Optimierungspotential des Pflegealltags
  • Plug & Play Funktionalität
  • Einstellbare Verzögerungszeiten

Birn- und Mehrfachtaster

Birn- und Mehrfachtaster


Birn- und Mehrfachtaster

Birntaster und Mehrfachtaster stehen in verschiedenen Ausführungen zur Verfügung.

Detaillierte Informationen und eine Gesamtübersicht finden Sie hier.

Suchen

Alle Darstellungen, Abbildungen und Texte (c) 2017 by IGS-GmbH, D-58135 Hagen Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss


Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr erfahren