IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH

Technology for life safety and security

Module für die Zentralenreihe 561-MB256

Modularer Ausbau bietet den Vorteil der optimalen Anpassung des Sicherheitssystems an die Objektgegebenheiten. Auch der nachträgliche Systemausbau wird dadurch einfach möglich. Für das System 561-MB256 plus stehen verschiedene Module zur Verfügung, die nachfolgend aufgelistet sind. Die Rückwände der einzelnen Gehäusetypen sind so konstruiert, dass der modulare Ausbau problemlos möglich ist. Die Module besitzen gleiche Abmessungen, so dass Kompatibilität gewährleistet ist. Die Anordnung der Module innerhalb der Gehäuse kann individuell erfolgen.


E/A-Grundmodul für EMC 561-MB256

E/A-Grundmodul für EMC 561-MB256
Großes Modul mit 32 Eingängen zum Anschluss eines oder mehrerer konventioneller Melder oder Schaltorgane, wie z. B. Blockschlösser oder Bedienteile. Ferner sind 48 programmierbare Ausgänge vorhanden, wobei 32 davon über Programmierstecker zur Meldergruppen- Löschung eingesetzt werden können.

Leistungsmerkmale: - Eigene Prozessorsteuerung zur zyklischen Überwachung der angeschlossenen Komponenten - LED-Anzeige Systemstörung - Alle Anschlüsse in praktischer Löt-Stecktechnik - Tandemschaltung weiterer Erweiterungen möglich - Referenzspannung einstellbar - Ansprechempfindlichkeit einstellbar - Die Gruppen können beliebigen Funktionen zugeordnet werden: Einbruchmeldergruppe Überfallmeldergruppe Riegelschaltkontaktgruppe Sabotagemeldergruppe Scharf-/Unscharfgruppe Zwangsläufigkeitsgruppe Schlossfreigabegruppe Steuergruppe Quittiereingang Technikmeldergruppe - Pro Meldergruppe steht ein Halbleiterausgang zur Verfügung, der auf aktiv 12 V, aktiv 0 V oder Löschfunktion programmiert werden kann - 16 frei programmierbare Halbleiterausgänge aktiv 12 V


Tastaturmodul

Tastaturmodul

Das Tastaturmodul erlaubt den Anschluss von 4 Codetastgeräten mit Matrixanschluss.

Leistungsmerkmale: - Alle Anschlüsse in praktischer Löt-Stecktechnik - Tandemschaltung weiterer Erweiterungen möglich - Eigene Prozessorsteuerung zur zyklischen Überwachung der angeschlossenen Teilnehmer - LED-Anzeige Systemstörung - 4 unabhängige Anschlüsse für jeweils eine Tastatur mit eigenem Anschluss zur Erdung des Kabelschirmes - Anschluss zur externen Spannungsversorgung - Abgesicherte Ausgänge für externe Verbraucher


BUS-2 Modul

BUS-2 Modul

Modul zum Anschluss von BUS-2 Teilnehmern. Es stehen 4 voneinander entkoppelte Anschlüsse für insgesamt 64 BUS-2 Teilnehmer zur Verfügung.


BUS-1 Modul

BUS-1 Modul

Modul zum Anschluss von BUS-1 Teilnehmern. Es stehen 4 unabhängige und einzeln abgesicherte Anschlüsse für BUS-1 Teilnehmer zur Verfügung. Pro Anschluss sind 63 Teilnehmer möglich.


Adapter für Zusatzstromversorgung

Adapter für Zusatzstromversorgung

Die Karte wird benötigt, wenn mehrere Netz-/Ladeteile oder mehr als 5 BUS-Module (BUS-1, BUS-2, IGIS) eingesetzt werden. Sie gewährleistet die erforderliche 5 V DC Versorgung der Module am I-BUS und ermöglicht die sternförmige Verteilung der Betriebsspannung 12 V DC zu den Modulen. Ferner sind 8 Pinpaare zur freien Verschaltung vorhanden.


Sirenensteckkarte für 2 DKL

Sirenensteckkarte für 2 DKL

Die Steckkarte erlaubt die Ansteuerung von 2 Druckkammerlautsprechern. Sie kann am entsprechenden Steckplatz in der Einbruchmelderzentrale integriert werden.

Suchen

Alle Darstellungen, Abbildungen und Texte (c) 2017 by IGS-GmbH, D-58135 Hagen Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss


Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr erfahren