IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH

Technology for life safety and security

Brandmeldetechnik - Sichere Detektion mit Stratos

Rauchansaugsystem Stratos

Stratos - Rauchansaugsysteme

AirSense Technology besitzt ein Spezialistenteam mit insgesamt über 160 Mannjahren Erfahrung im Bereich der hochsensiblen Rauchmeldung. Wir nutzen diese Erfahrung für die Stratos- Herstellung. Ein System mit einzigartigen Eigenschaften, das Leistung und Zuverlässigkeit im Vergleich zu anderen alternativen Anlagen maximiert. Stratos verkörpert innovative Eigenschaften, die von bekannten Techniken für hochsensible Melder abweichen. Das vielleicht wichtigste Merkmal dieses Systems ist seine patentierte " künstliche Intelligenz" - ClassiFire, welche sämtliche Vorgänge steuert. ClassiFire gewährleistet, dass Stratos mit maximaler Empfindlichkeit arbeitet, um bei Problemen früher warnen zu können als es überhaupt je für möglich gehalten wurde.

ClassiFire ist gegenwärtig das umfassendste Programm, das bisher in einem Rauchmeldesystem eingesetzt wurde. Es bestimmt nicht nur die sinnvollste maximal notwendige Empfindlichkeit, sondern überwacht auch den Zustand des eingebauten Staubfilters. Stratos ist das einzige hochsensible System, das man zur Überwachung in sehr schmutzigen und staubigen Bereichen einsetzen kann. Erreicht wird dies durch die Kombination des Stauberkennungssystems LDD (Laser- Dust Discrimination) mit einem patentierten Staubabscheidverfahren, dessen Eigenschaften in großem Maße die Wartungsintervalle des Staubfilters verlängern. Die andere herausragende Eigenschaft dieses Systems ist die Gewährleistung des höchstmöglichen Empfindlichkeitsgrades auch in Computerräumen und sterilen Räumen, da es auch die geringste Rauchentwicklung erkennt.

Datenblätter mit Detailinformationen:

Datenblatt Stratos-HSSD-2 Standardmelder
Datenblatt Stratos-HSSD-2 Standardmelder im Stahlblechgehäude
Datenblatt Stratos-Micra 100
Datenblatt Stratos-Micra 25

Vernetzung und PC-Anbindung

Stratos - Systemaufbau

Umfassende diagnostische Fähigkeiten gehören zur Standardausstattung von Stratos. Der Anschluss eines PCs an die serielle Schnittstelle genügt, um sich sofort alle Menüs aufzeigen zu lassen, die zu einer eingehenden Fehlerdiagnose benötigt werden. Alle Messwerte können über den PC in Echtzeit angesehen werden. Die statistische Möglichkeit eines Fehlalarms wird ebenso aufgezeigt, wie eine detaillierte Liste mit aufgezeichneten Werten der Rauchpegel mit Angabe von Datum, Uhrzeit und Alarmschwellen. Durch die Nutzung der neuesten Entwicklungen in den Bereichen Halbleiterlaser, elektronische Bauteile und Produktionstechnik kann Stratos im Gegensatz zu anderen hochsensiblen Systemen mit bedeutend niedrigeren Gesamtkosten hergestellt, installiert und betrieben werden. Als System mit mehreren Meldern besitzt Stratos die Möglichkeit, einzelne Slavemelder ( Einheiten ohne eigenen Rechner) zu verwenden, die von einer Mastereinheit kontrolliert werden. Das bedeutet weitere Kostenvorteile ohne Leistungs- und Zuverlässigkeitseinbuße.


Die Messkammer

Stratos - Laserkammer

Das Detektionsprinzip, das in Stratos verwendet wird, ist als FLS ("Forward- Light- Scattering") bekannt. Dabei wird ein Laserstrahl an eingedrungenen Rauchpartikeln in einem geringen Winkel abgelenkt und durch einen optischen Empfänger erfasst. Dieses Prinzip gewährleistet nicht nur eine hohe Empfindlichkeit, sondern erfasst auch eine Vielzahl verschiedener Partikelgrößen. Ein patentiertes Merkmal dieses Systems ist die Kompensation jeglicher Art von Verschmutzung. Dies garantiert eine lange und problemlose Lebensdauer. Auf die Laserkammer wird eine Mindestgarantie von fünf Jahren gewährleistet.


Die Software

Stratos - Softwarefunktionen

ClassiFire ist eine patentierte auf künstlicher Intelligenz basierende Software, die das System fortwährend abgleicht, um die Empfindlichkeit und Leistungsmerkmale an alle Umgebungsbedingungen anzupassen. Bevor es ClassiFire gab, wurden hochsensible Rauchmeldesysteme in der Regel manuell abgeglichen. Weitere Systeme verwendeten bestenfalls einfachste selbstabgleichende Verfahren, die den Melder nach einer kurzen " Lernperiode" auf einen festen Empfindlichkeitsgrad einstellten. Dies ist aber auf keinen Fall wünschenswert, da diese Systeme - im Gegensatz zu Stratos - ihre Einstellwerte nicht an normale Schwankungen in den Einsatzbereichen anpassen können und dadurch kein konstantes und optimales Schutzniveau gewährleisten. Stratos benötigt keine regelmäßigen und kostspieligen Einstellarbeiten, da die Messkammer unempfindlich gegenüber Staub oder Schmutzablagerung ist. Das ClassiFire System überprüft ständig die Laserkammer und kann dadurch in dem unwahrscheinlichen Fall einer zu starken Melderverschmutzung eine Störmeldung erzeugen, lange bevor die Funktionsfähigkeit des Systems negativ beeinflusst wird.

Die beiden linken Abbildungen stellen die Verteilung von Rauchpartikeln in einem überwachten Bereich dar. Die obere Grafik zeigt einen typisch verrauchten Bereich, wie z. B. ein Lager oder Büro, die untere einen rauchfreien Bereich, wie z. B. einen Computer- oder staubfreien Raum. Man beachte, dass, obwohl der gleiche ClassiFire - Alarmfaktor in jedem der beiden Fälle gewählt wurde, sich die Alarmschwellen in unterschiedlichen Positionen befinden. Somit ist ein Optimum an Empfindlichkeit in jedem Einsatzbereich gewährleistet. ClassiFire läuft auf einem äußerst leistungsfähigen Intel - Mikroprozessor, der auch in modernen Personal Computern eingesetzt wird. Dieser wertet kontinuierlich Messwerte aus und passt danach den Empfindlichkeitsgrad sowie die Alarmschwellen bei einer geringst möglichen Fehlalarmrate (theoretisch zwischen 2 und 5000 Jahren) an. Das System unterscheidet sowohl zwischen "schmutzigen" und "sauberen" Betriebszeiten als auch zwischen Tag und Nacht und bestimmt hierbei automatisch die optimalen Empfindlichkeitsgrade und Alarmschwellen für die jeweilige Umgebung.

Typische Einsatzbereiche:

  • Produktionsanlagen
  • Leitwarten
  • Lager
  • Historische Gebäude
  • Papier- und Zellstoffwerke
  • Industriebetriebe
  • Bereiche mit besonderer Verschmutzung
  • Rechenzentren
  • Telekommunikationsanlagen
  • Lagerhallen
  • Kühlhallen
  • Flugsimulatoren
  • Kraftwerke
  • Archive
  • Museen
  • Strafanstalten
  • Kirchen
  • Sägewerke
  • Mühlen

Weitergehende Informationen:

Produktinformation Stratos Rauchansaugsysteme
Produktliste Stratos Rauchansaugsysteme
Planungsinformation Stratos Rauchansaugsysteme

Suchen

Alle Darstellungen, Abbildungen und Texte (c) 2017 by IGS-GmbH, D-58135 Hagen Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss


Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr erfahren