IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH

Technology for life safety and security

Buskoppler für die Brandmeldetechnik

Die BMA-esserbus ® - Koppler arbeiteten als BUS-Teilnehmer auf der multifunktionalen Primärleitung der Brandmeldecomputer essertronic 8000. Über diese Kopplerbausteine können Informationen von Grenzwertmeldern aufgenommen und Steuerungen ausgeführt werden. Die optionale, integrierbare Trennerfunktion ermöglicht den vollständigen Erhalt aller Melder- und Steuerfunktionen bei einem Leitungsfehler.


Buskoppler mit 12 Relaisausgängen

Buskoppler mit 12 Relaisausgängen

Der esserbus-Koppler arbeitet als Busteilnehmer auf der multifunktionalen Primärleitung. Mit der 12- fach Relaisbaugruppe besteht die Möglichkeit, die Anzahl der Ausgänge pro Zentrale zu erweitern. Er kann je nach Zentrale integriert werden oder mit Brandmeldern gemischt betrieben werden. Auf einem Ring sind max. 32 esserbus-Koppler anschließbar. Der esserbus-Koppler kann optional, durch Aufstecken einer Zusatz-Trennerplatine 788612, erweitert werden. Die Spannungsversorgung des esser-bus-Kopplers erfolgt über die multifunktionale Primärleitung. Eine externe Spannung kann überwacht werden. Der Koppler kann auch ohne externe Versorgungsspannung betrieben werden. Es können 11 Relais frei programmiert werden, das 12.Relais ist als Schließkontakt ausgeführt. Die maximale Leitungslänge vom Koppler zum externen Gerät bis zu 1000 m.


Buskoppler mit 32 Optokopplerausgängen

Buskoppler mit 32 Optokopplerausgängen

Der esserbus ®-Koppler arbeitet als Busteilnehmer auf der multifunktionalen Primärleitung. Auf dieser esserbus ®-Koppler Baugruppe befinden sich 32 Ausgänge zur LED-Ansteuerung (z.B.Tableau). Pro Ausgang ist eine Klemme auf der Anschalttechnik vorgesehen. Die Ausgänge können plus- oder minusschaltend verwendet werden (durch Programmierung). Auf einem Ring sind max. 32 esserbus ® -Koppler anschließbar. Durch Aufstecken der Zusatz-Trennerplatine 788612 kann diese Baugruppe erweitert werden. Die Spannungsversorgung des esserbus ®- Kopplers erfolgt über die multifunktionale Primärleitung. Der Koppler benötigt zum Betrieb eine externe Versorgungsspannung. Es besteht die Möglichkeit diese Spannung zu überwachen. Die maximale Leitungslänge vom Koppler zum externen Gerät beträgt bis zu 100m.


Buskoppler mit 4 Eingängen und 2 Ausgängen

Buskoppler mit 4 Eingängen und 2 Ausgängen

Der esserbus ®-Koppler arbeitet als Busteilnehmer auf der multifunktionalen Primärleitung. Es besteht die Anschlussmöglichkeit von automatischen und nichtautomatischen Standardmeldern ohne Adressierung:

  • max.31 esserbus ®-Koppler 4G/2R auf einer multifunktionalen Primärleitung
  • max.30 Standardmelder ohne ESK pro Gruppe
  • max.10 Standardmelder mit ESK pro Gruppe
  • max.10 Nichtautomatische oder Technische Alarmbausteine pro Gruppe.

Der Koppler benötigt zum Betrieb eine externe Versorgungsspannung. Es besteht die Möglichkeit diese Spannung zu überwachen.


Buskoppler mit einem Eingang

Buskoppler mit einem Eingang

Der esserbus ®-Koppler arbeitet als Busteilnehmer auf der multifunktionalen Primärleitung. Es besteht die Anschlussmöglichkeit von automatischen und nichtautomatischen Standardmeldern ohne Adressierung:

  • max.32 esserbus ®-Koppler 1Meldergruppe auf einer multifunktionalen Primärleitung
  • max.30 Standardmelder ohne ESK pro Gruppe
  • max.10 Standardmelder mit ESK pro Gruppe
  • max.10 Nichtautomatische oder Technische Alarmbausteine pro Gruppe.

Der Koppler benötigt zum Betrieb eine externe Versorgungsspannung. Es besteht die Möglichkeit diese Spannung zu überwachen.


Kommunikationskoppler

Kommunikationskoppler

Mit diesem esserbus ® - Koppler kann eine 8010 auf dem esserbus ® einer Brandmelderzentrale des Systems8000 betrieben werden und so mehrere Löschbereiche miteinander vernetzt werden. Pro esserbus ® können max. 8 Brandmelde- und Löschcomputer 8010 betrieben und vernetzt werden. Alle Anzeigen und Bedienungen können von der Brandmelderzentrale aus getätigt werden. Der Kommunikationskoppler belegt eine Adresse auf dem esserbus ®.


Buskoppler für FSA-Anwendungen

Buskoppler für FSA-Anwendungen

Intelligente Baugruppe auf der Analog-Ringleitung zum Anschluss von nicht adressierfähigen Meldern:

  • max.30 Standardmelder ohne ESK
  • max.10 Standardmelder mit ESK
  • max.10 Nichtautomatische oder Technische Alarmbausteine pro Gruppe

Der Koppler benötigt zum Betrieb eine externe Versorgungsspannung. Es besteht die Möglichkeit diese Spannung zu überwachen.


Fremdmelder-Anschaltmodul

Fremdmelder-Anschaltmodul

Das Fremdmelderanschaltmodul ist ein eigenständiger Teilnehmer auf dem esserbus ® der Brandmeldezentralen des Brandmeldesystems 8000. Es können individuell automatische Brandmelder und Handmelder (Grenzwerttechnik) anderer Hersteller an die 4 Gruppeneingänge angeschaltet werden. Über das interne DC/DC-Modul kann die Spannung aller 4 Gruppen auf 18V oder 24V konfiguriert werden. Zum Betrieb der Fremdmelder ist kein zusätzliches Resetmodul erforderlich. Eine ständig aktualisierte Liste der möglichen Fremdmelder steht zur Verfügung.

Alle Buskoppler für die Novar-Brandmeldesysteme mit technischen Daten auf einen Blick

Kopplerbaustein Notifier M-701

Kopplerbaustein M-701

Steuermodul mit einem Ausgang für den Notifier. Ringbus Für aP-Montage oder Montage auf Hutprofilschiene zur Ansteuerung von externen Baugruppen wie z.B. Signalgebern oder Brandfallsteuerungen mit 3-farbiger LED und integriertem Isolator.


Kopplerbaustein Notifier MMX-10 M

Kopplerbaustein MMX-10 M

Überwachungsmodul mit 10 Eingängen für den Notifier - Ringbus. Platine mit 10 überwachten Eingängen für aP-Montage in Verbindung mit Gehäuse UZG MINI oder SMBW-V0. Zur überwachten Anschaltung von Meldern mit potentialfreiem Ausgang.


Kopplerbaustein Notifier CMX-10 RM

Kopplerbaustein CMX-10 RM

Platine mit 10 frei programmierbaren Wechslern zur potentialfreien Ansteuerung externer Geräte für aP-Montage in Verbindung mit Gehäuse UZG MINI oder SMBW-V0.


Kopplerbaustein Notifier MCX-55 M

Kopplerbaustein MCX-55 M

Modul mit 5 Ein- und 5 Ausgängen für den Notifier - Ringbus. Platine mit je 5 Überwachungsmodulen Typ M710 und 5 potentialfreien Steuermodulen Typ M701 für aP-Montage in Verbindung mit Gehäuse UZG MINI oder SMBW-V0.


Kopplerbaustein Notifier Multi-MX

Kopplerbaustein Multi-MX

Universell programmierbare Platine, einsetzbar als 16 x Überwachungsmodul (M710 oder ZMX) oder 16 x Steuermodul M701 (überwacht, < 60mA) oder 8 x M701 (überwacht, < 60mA) und 8 x M710 oder 8 x M701 (überwacht, < 60mA) und 8 x ZMX für aP-Montage in Verbindung mit Metallgehäuse UZG MINI oder zum Einbau in die BMZ NFx0-A.

Suchen

Alle Darstellungen, Abbildungen und Texte (c) 2017 by IGS-GmbH, D-58135 Hagen Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss


Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr erfahren