IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH

Technology for life safety and security

Brandmelderzentrale Novar Serie FlexES

Brandmelderzentrale FlexES control Variante FX2

FX808392 Brandmelderzentrale FlexES control Variante FX2

Basisvariante zum Aufbau einer Brandmelderzentrale mit Ausbau für max. zwei Modulsteckplätze.

Produktmerkmale:

  • Kombinierbare Ring-/Stichleitungstechnik mit dezentraler Intelligenz
  • Frei konfigurierbare Funktionalität der eingesetzten Module
  • Erhöhte Verfügbarkeit durch Notredundanzfunktion der Ringmodule
  • Integrale Notredundanz für Überwachungsflächen bis 48.000 m² oder mehr als 512 Brandmelder
  • Schnittstellen: essernet ® , zukünftig FlexES com, USB, Ethernet, RS485, TTY
  • Betrieb von ringbusversorgten Alarmgebern (optisch / akustisch / Sprache) in verschiedenen Alarmierungsbereichen via esserbus ® -PLus
  • Kaskadierbare Energieversorgung bis 450 W gemäß EN 54-4
  • Länge der Ringleitung (esserbus ® ) bis zu 3,5 km
  • Betrieb von verschiedenen Eingangs-/ Ausgangs- Buskopplern
  • Integrierte Schnittstellen zum Betrieb der erforderlichen Feuerwehrperipherie, z.B. Feuerwehranzeigetableau, Feuerwehrbedienfeld
  • Ereignisspeicher mit 10.000 Einträgen
  • Betrieb von VdS-anerkannten Funkkomponenten mit komfortabler Feldstärkemessung
  • Parametrierung, Kalibrierung und Programmierung direkt via USB
  • Galvanische Trennung der Analogringe möglich
  • Moduleinbau im laufenden Betrieb möglich

In Verbindung mit Anzeige-und Bedienteil:

  • Anzeige- und Bedienfeld mit farbfähigem 5,7"- TFT-Display
  • Kapazitive Tastatur zur berührungssensitiven Bedienung
  • Programmgesteuertes Nachtdesign mit interaktivem Tastaturmenü

Technische Daten:

  • Nennspannung 230 V AC
  • Nennfrequenz 50 ... 60 Hz
  • Nennstrom 0,8 A
  • Ausgangsspannung 24 V DC
  • Ruhestrom ca. 192 mA (Grundausbau ohne Bedienteil) ca. 348 mA (Grundausbau mit Bedienteil)
  • Strom für ext. Verbraucher 3 A
  • Akkukapazität 2 x 12 V / 12 Ah (max. 4 x 12 V / 24 Ah)
  • Umgebungstemperatur -5 °C ... 45 °C
  • Lagertemperatur -10 °C ... 50 °C
  • Schutzart IP30
  • Gehäuse ABS, 10% glasfaserverstärkt, V - 0
  • Farbe grau, ähnlich Pantone 538
  • Gewicht ca. 6,5 kg
  • Abmessungen B: 450 mm H: 320 mm T: 185 mm
  • CE-Zertifikat 0786-CPD-20903

Brandmelderzentrale FlexES control Variante FX10

FX808393 Brandmelderzentrale FlexES control Variante FX10

Basisvariante zum Aufbau einer Brandmelderzentrale. Ausbau für max. zehn Modulsteckplätze.

Produktmerkmale:

  • Kombinierbare Ring-/Stichleitungstechnik mit dezentraler Intelligenz
  • Frei konfigurierbare Funktionalität der eingesetzten Module
  • Erhöhte Verfügbarkeit durch Notredundanzfunktion der Ringmodule
  • Integrale Notredundanz für Überwachungsflächen bis 48.000 m² oder mehr als 512 Brandmelder
  • Schnittstellen: essernet ® , zukünftig FlexES com, USB, Ethernet, RS485, TTY
  • Betrieb von ringbusversorgten Alarmgebern (optisch / akustisch / Sprache) in verschiedenen Alarmierungsbereichen via esserbus ® -PLus
  • Kaskadierbare Energieversorgung bis 450 W gemäß EN 54-4
  • Länge der Ringleitung (esserbus ® ) bis zu 3,5 km
  • Betrieb von verschiedenen Eingangs-/ Ausgangskopplern
  • Integrierte Schnittstellen zum Betrieb der erforderlichen Feuerwehrperipherie, z.B. Feuerwehranzeigetableau, Feuerwehrbedienfeld
  • Ereignisspeicher mit 10.000 Einträgen
  • Betrieb von VdS-anerkannten Funkkomponenten mit komfortabler Feldstärkemessung
  • Parametrierung, Kalibrierung und Programmierung direkt via USB
  • Galvanische Trennung der Ringleitungen möglich
  • Moduleinbau im laufenden Betrieb möglich

In Verbindung mit Anzeige-und Bedienteil.

  • Anzeige- und Bedienfeld mit farbfähigem 5,7"- Grafikdisplay
  • Kapazitive Tastatur zur berührungssensitiven Bedienung
  • Programmgesteuertes Nachtdesign mit interaktivem Tastaturmenü

Technische Daten:

  • Nennspannung 230 V AC
  • Nennfrequenz 50 ... 60 Hz
  • Nennstrom 0,8 A
  • Ausgangsspannung 24 V DC
  • Ruhestrom ca. 192 mA (Grundausbau ohne Bedienteil), ca. 348 mA (Grundausbau mit Bedienteil)
  • Strom für ext. Verbraucher 3 A
  • Akkukapazität 4 x 12 V / 24 Ah
  • Umgebungstemperatur -5 °C ... 45 °C
  • Lagertemperatur -10 °C ... 50 °C
  • Schutzart IP30
  • Gehäuse ABS, 10% glasfaserverstärkt, V - 0
  • Farbe grau, ähnlich Pantone 538
  • Gewicht ca. 15,1 kg (inkl. Neutralfront), ca. 17 kg (inkl. Bedienteil)
  • Abmessungen B: 450 mm H: 960 mm T: 185 mm
  • CE-Zertifikat 0786-CPD-20903

Lieferbare Varianten:

  • Hardware FlexES control FX 10 - 5 Ringleitungen. Hardware FlexES control FX10 im Grundausbau, mit Softwareunterstützung für 5 Ringe.
  • Hardware FlexES control FX 10 - 10 Ringleitungen. Hardware FlexES control FX10 im Grundausbau, mit Softwareunterstützung für 10 Ringe.

Brandmelderzentrale FlexES control Variante FX18

FX808395 Brandmelderzentrale FlexES control Variante FX18

Brandmelderzentrale wie vor, jedoch Ausbau für max. 18 Modulsteckplätze.

Lieferbare Varianten:

  • Hardware FlexES control FX 18 - 5 Ringleitungen. Hardware FlexES control FX18 im Grundausbau, mit Softwareunterstützung für 5 Ringe.
  • Hardware FlexES control FX 18 - 10 Ringleitungen. Hardware FlexES control FX18 im Grundausbau, mit Softwareunterstützung für 10 Ringe.
  • Hardware FlexES control FX 18 - 18 Ringleitungen. Hardware FlexES control FX18 im Grundausbau, mit Softwareunterstützung für 18 Ringe.

Anzeige- und Bedienteil 5,7"-Grafikdisplay

FX808324 Anzeige- und Bedienteil 5,7"-Grafikdisplay

Bedienteilfront inklusive Montagerahmen und Gehäuseschloss zur Anzeige und Bedienung der Brandmelderzentrale oder eines Brandmeldesystems. Kapazitive Tasten und hintergrundbeleuchtete Zustandsanzeigen zur intuitiven Bedienung bei Statuswechsel. Bedienfreigabe durch Zugangscodes für alle Ebenen, mit menügeführter Anzeige in unterschiedlichen Bedienebenen.

Produktmerkmale:

  • Kapazitive Tastatur zur berührungssensitiven Bedienung
  • Programmgesteuertes Nachtdesign mit interaktivem Tastaturmenü
  • Zugangsebenen über Accesscode
  • Frei programmierbare Funktionstasten mit Bedienmakros für Zusatzfunktionen
  • 5,7"-Grafikdisplay

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 24 V DC
  • Ruhestrom ca. 156 mA
  • Auflösung 320 x 240 Pixel
  • Umgebungstemperatur -5 °C ... 45 °C
  • Farbe schwarz, ähnlich RAL9005
  • Gewicht ca. 1 kg
  • Abmessungen B: 450 mm H: 320 mm T: 30 mm

Neutralfront

FX808325 Neutralfront

Neutralfront zur Verblendung der Gehäuseöffnung als Ersatz für ein Bedienteil.

Technische Daten:

  • Farbe grau, ähnlich Pantone 538
  • Gewicht ca. 0,3 kg
  • Abmessungen B: 450 mm H: 320 mm T: 30 mm

Netzteilerweiterungen

Durch eine "Kaskadierung" der Energieversorgungsmodule kann eine maximale Leistung von 450 W (bei nominal 24 V) pro Zentrale zur Verfügung gestellt werden. Jedes Netzteil kann für die erforderliche Notstrom-Überbrückungszeit 2 x 2 Akkumulatoren 12 V/24 Ah oder 12 V/12 Ah überwachen und nachführen. Daraus ergibt sich pro Netzteil eine maximale Akkukapazität von 24 V/48 Ah, die auf bis zu 144 Ah mit drei Netzteilen erhöht werden kann. Dadurch verfügt das System über ausreichende Energiereserven für Alarmierungsbereiche, Brandschutz- und Anzeigeeinrichtungen, linienförmige Rauch- und Wärmemelder sowie andere Detektions- und Steuereinrichtungen des Systems.

Zudem kann durch eine ringförmige Verdrahtung die Energieversorgung redundant ausgelegt werden. Auch eine "Drei-Phasen-Versorgung" (400 V) ist so möglich, sodass der Vorteil für eine separate Phasenabsicherung für jedes Netzteil entsteht. Auch bei Verlust einer Phase versorgen zwei weitere Netzteile zuverlässig das System weiter.


Netzteilerweiterung 24 V / 12 Ah

FX808363 Netzteilerweiterung 24 V / 12 Ah

Zusatz-Netzteil zur Erweiterung der systeminternen Energieversorgung. Über eine steckbare Leitungsverbindung ergänzt das Zusatz-Netzteil das vorhandene Zentralennetzteil mit zusätzlichen 150 W. Zwei Akkumulatoren 12 V/12 Ah finden in dem Gehäuse Platz. Über ein Zusatzgehäuse FX808314 können zwei weitere 12-Ah-Akkumulatoren angebunden werden.

Technische Daten:

  • Nennspannung 230 V AC
  • Nennfrequenz 50 ... 60 Hz
  • Nennstrom 0,7 A
  • Ausgangsspannung 24 V DC
  • Ausgangsstrom max.6 A (gesamt)
  • Strom für ext. Verbraucher 3 A
  • Akkukapazität 4 x 12 V / 12 Ah (max. 4 x 12 V / 12 Ah)
  • Umgebungstemperatur -5 °C ... 45 °C
  • Lagertemperatur -10 °C ... 50 °C
  • Schutzart IP30
  • Gehäuse ABS, 10% glasfaserverstärkt, V - 0
  • Farbe grau, ähnlich Pantone 538
  • Gewicht ca. 6,2 kg
  • Abmessungen B: 450 mm H: 320 mm T: 185 mm

Netzteilerweiterung 24 V / 24 Ah

FX808364 Netzteilerweiterung 24 V / 24 Ah

Zusatz-Netzteil zur Erweiterung der systeminternen Energieversorgung. Über eine steckbare Leitungsverbindung ergänzt das Zusatznetzteil das vorhandene Zentralennetzteil mit zusätzlichen 150 W. Zwei Akkumulatoren 12 V/24 Ah finden in dem unteren Gehäuse Platz. Über ein Zusatzgehäuse FX808313 können zwei weitere 24-Ah-Akkumulatoren angebunden werden. Im Netzteilgehäuse können zusätzlich Komponenten auf Hutschienen montiert werden.

Technische Daten:

  • Nennspannung 230 V AC
  • Nennfrequenz 50 ... 60 Hz
  • Nennstrom 0,8 A
  • Ausgangsspannung 24 V DC
  • Ausgangsstrom max.6 A
  • Strom für ext. Verbraucher 3 A
  • Akkukapazität 4 x 12 V / 24 Ah (max. 4 x 12 V / 24 Ah)
  • Umgebungstemperatur -5 °C ... 45 °C
  • Lagertemperatur -10 °C ... 50 °C
  • Schutzart IP30
  • Gehäuse ABS, 10% glasfaserverstärkt, V - 0
  • Farbe grau, ähnlich Pantone 538
  • Gewicht ca. 10,3 kg
  • Abmessungen B: 450 mm H: 640 mm T: 185 mm

3-Wege-Stecker

FX808330 3-Wege-Stecker

Verbindungsstecker zur Kaskadierung von bis zu drei Energieversorgungs-Modulen (EVM). Über diesen Verbindungsstecker können bis zu drei Netzteile an eine Netzspannungs-Zuleitung angebunden werden.

Produktmerkmale:

  • Steckverbinder mit Arretierung
  • Anschlussleitung zur steckbaren Verbindung an Energieversorgungs-Modul

Technische Daten:

  • Kabellänge 0,6 m

Kabel EV-Kaskadierung 2 m

Steckbare Verbindungsleitung zur ringförmigen Verdrahtung von bis zu drei Energieversorgungs-Modulen.


Akku-Erweiterungsgehäuse für 2 x 12 V/24 Ah

FX808313 Akku-Erweiterungsgehäuse für 2 x 12 V/24 Ah

Komplettes Kunststoffgehäuse zur Aufnahme von zwei Akkumulatoren 12 V / 24 Ah.

Technische Daten:

  • Umgebungstemperatur -5 °C ... 45 °C
  • Lagertemperatur -10 °C ... 50 °C
  • Schutzart IP30
  • Gehäuse ABS, 10% glasfaserverstärkt, V - 0
  • Farbe grau, ähnlich Pantone 538
  • Gewicht ca. 4,5 kg
  • Abmessungen B: 450 mm H: 320 mm T: 185 mm

Akku-Erweiterungsgehäuse für 4 x 12 V/12 Ah

FX808314 Akku-Erweiterungsgehäuse für 4 x 12 V/12 Ah

Akku-Erweiterungsgehäuse wie vor, jedoch 4 x 12 V / 12 Ah.

Technische Daten:

  • Umgebungstemperatur -5 °C ... 45 °C
  • Lagertemperatur -10 °C ... 50 °C
  • Schutzart IP30
  • Gehäuse ABS, 10% glasfaserverstärkt, V - 0
  • Farbe grau, ähnlich Pantone 538
  • Gewicht ca. 4,5 kg
  • Abmessungen B: 450 mm H: 320 mm T: 185 mm

Erweiterungs-Modulträger 1

FX808322 Erweiterungs-Modulträger 1

Modulträger in Kunststoff-Montagewanne zur Aufnahme von bis zu vier Modulen mit steckbaren Anschlussklemmen. Die Module arretieren während des Aufsteckens automatisch und können ohne Hilfsmittel ausgetauscht werden. Bei der Verwendung des Erweiterungsmodulträgers 1 in waagerechter Montage zeigen die Anschlussklemmen nach unten, bei senkrechter Montage nach rechts.

Technische Daten:

  • Gewicht ca. 175 g
  • Abmessungen B: 170 mm H: 120 mm T: 25 mm

Erweiterungs-Modulträger 2

FX808323 Erweiterungs-Modulträger 2

Modulträger in Kunststoff-Montagewanne zur Aufnahme von bis zu vier Modulen mit steckbaren Anschlussklemmen. Die Module arretieren während des Aufsteckens automatisch und können ohne Hilfsmittel ausgetauscht werden. Bei der Verwendung des Erweiterungsmodulträgers 2 in waagerechter Montage zeigen die Anschlussklemmen nach oben, bei senkrechter Montage nach links.

Technische Daten:

  • Gewicht ca. 175 g
  • Abmessungen B: 140 mm H: 120 mm T: 25 mm

FlexES control im Einbauschrank

FlexES control im Einbauschrank

Der industrie-typische Aufbau des neuen Schrankbausystems bietet die Möglichkeit, die Brandmelderzentrale FlexES control für alle vorstellbaren Anwendungen platzsparend zu konzipieren.

Bedingt durch die Vielzahl möglicher Aufbauten kann jedoch keine allgemeingültige Herstellerkonformität ausgeführt werden. Aus diesem Grund wurden insgesamt elf verschiedene Aufbauvarianten vordefiniert. Diese sind bereits vorgeprüft und müssen in dieser Form realisiert werden, um eine Herstellerkonformität gemäß Bauproduktenrichtlinie zu erfüllen.

Werden die Komponenten durch einen Errichter selbstständig in einem Einbauschrank verbaut, muss dieser die Konformität erklären. Dazu erhält der Errichter von uns ein Zertifizierungsformular, welches ausgefüllt an den Betreiber ausgehändigt werden muss. Für die Bestellung eines Einbauschrankes - unabhängig davon, ob die Montage von ESSER oder durch den Errichter ausgeführt wird - muss die Bestellung über ein entsprechendes Formular erfolgen. Dieses steht Ihnen unter der Bezeichnung "Bestellformular FlexES" im geschützten Kundenbereich unserer Internetseiten www.esser-systems.de als Download zur Verfügung oder wird Ihnen gerne durch unseren Vertrieb zugesendet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zwecks Einhaltung der Bauproduktenrichtlinie nur Aufträge für 19-Zoll Einbauschränke bearbeiten können, die zusammen mit dem ausgefüllten Bestellformular bei uns vorliegen.


Schwerlastschublade mit Softwarefreigabe, 10 Ringleitungen

FX808430-10 Schwerlastschublade mit Softwarefreigabe, 10 Ringleitungen

Auf kugelgelagerten Metallschienen laufende Schublade inkl. Basismodulkarte und Steuerungsmodul zur Aufnahme von bis zu vier Erweiterungsmodulträgern. Das Steuerungsmodul ist für einen Ausbau von maximal 10 Ringleitungsmodulen ausgelegt.


Schwerlastschublade mit Softwarefreigabe, 18 Ringleitungen

FX808430-18 Schwerlastschublade mit Softwarefreigabe, 18 Ringleitungen

Schwerlastschublade wir vor, jedoch für einen Ausbau von maximal 18 Ringleitungsmodulen ausgelegt.


Schwerlastschublade für Energieversorgung 5 HE

FX808431 Schwerlastschublade für Energieversorgung 5 HE

Auf kugelgelagerten Metallschienen laufende Schwerlastschublade zur Aufnahme eines Energieversorgungs-Moduls und bis zu vier Akkumulatoren 12 V/24 Ah.


Erweiterungsmodulträger 1 für abges. Anschluss

FX808432 Erweiterungsmodulträger 1 für abges. Anschluss

Modulträger in Kunststoff-Montagewanne zur Aufnahme von bis zu vier Modulen. Der verlagerte Anschluss erfolgte über eine steckbare Verbindung per vorkonfektioniertem Kabel an abgesetzten Anschlussterminals.


Erweiterungsmodulträger 2 für abges. Anschluss

FX808433 Erweiterungsmodulträger 2 für abges. Anschluss

Modulträger in Kunststoff-Montagewanne zur Aufnahme von bis zu vier Modulen. Der verlagerte Anschluss erfolgte über eine steckbare Verbindung per vorkonfektioniertem Kabel an abgesetzten Anschlussterminals.


Anzeige- und Bedienteil für Einbauschrank 7 HE

FX808324-19 Anzeige- und Bedienteil für Einbauschrank 7 HE

Bedienteilfront inklusive klappfähigem Montagerahmen zur Anzeige und Bedienung der Brandmelderzentrale oder eines Brandmeldesystems. Kapazitive Tasten und hintergrundbeleuchtete Zustandsanzeigen zur intuitiven Bedienung bei Statuswechsel. Bedienfreigabe durch Zugangscodes für alle Ebenen, mit menügeführter Anzeige in unterschiedlichen Bedienebenen.


Einbauschrank 800 mm Tiefe, 42 HE inkl. Montage

Einbauschrank 800 mm Tiefe, 42 HE inkl. Montage

Mit Vollsichtscheibe und Schwenkhebelverschluss (PHZ) zur Aufnahme des Systems FlexES control 19"-Einbauversion. Schrankgestell mit geschweißtem 100 mm Sockel und Bohrungen für Bodenverankerung. Rückwand und Seitenwände sind abnehmbar. Kabeleinführung im Dach mit Bürstenleiste und Abdeckblech sowie im Schrankboden. 42 HE Stahlrahmen zur Aufnahme des Bedienteils und Verblendung mit Blindplatten.


esserbus ® /esserbus ® -PLus Modul

FX808331 esserbus ® /esserbus ® -PLus Modul

Interface im Kunststoff-Schutzgehäuse zum Anschluss einer Ringleitung. In einer Brandmelderzentrale ist der Mischbetrieb von esserbus ® und esserbus ® -Plus-Modulen möglich. Abhängig vom Zentralenausbau bzw. von der Anzahl verfügbarer Modulsteckplätze sind bis zu 18 Ringe in einer Brandmelderzentrale realisierbar.

Bis zu vier Module ohne galvanische Trennung können in der Brandmelderzentrale eingesetzt werden. Ab dem fünften Ringleitungsmodul ist der Modultyp mit galvanischer Trennung (GT) erforderlich, d.h. ein Mischbetrieb der Modultypen mit/ohne galvanische Trennung innerhalb einer Zentrale ist problemlos möglich.

Produktmerkmale:

  • Für max. 127 Busteilnehmer (Prozessanalogmelder IQ8Quad, Serie 9200, esserbus ® -Koppler oder optional für busversorgte Signalgeber)
  • bis zu 3,5 km Ringleitungslänge
  • Verknüpfungen sind über Baugruppen und Netzwerkzentralen hinaus möglich
  • Verwaltung von Funkkomponenten
  • Permanente Überwachung aller angeschalteten Melder, Koppler und Alarmierungseinrichtungen
  • Überwachung der Ringleitungen auf Kurzschluss, Drahtbruch und Störung
  • Kunststoff-Schutzgehäuse mit LED-Anzeigen zur schnellen Indikation des Betriebszustandes
  • Integrierte Leitungsisolatoren für beidseitigen Leitungsschutz im Fall eines Kurzschlusses

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 24 V DC
  • Gewicht ca. 110 g
  • Abmessungen B: 27 mm H: 93 mm T: 112 mm

esserbus ® /esserbus ® -PLus Modul GT

FX808332 esserbus ® /esserbus ® -PLus Modul GT

Interface im Kunststoff-Schutzgehäuse zum galvanisch getrennten Anschluss einer Ringleitung. Ein optionales Update ermöglicht den wirtschaftlichen esserbus ® -PLus-Betrieb zur Verwendung von busversorgten Alarmierungseinrichtungen. Abhängig vom Zentralenausbau bzw. von der Anzahl verfügbarer Modulsteckplätze sind bis zu 18 Ringe in einer Brandmelderzentrale realisierbar.

Bis zu vier Module ohne galvanische Trennung können in der Brandmelderzentrale eingesetzt werden. Ab dem fünften Ringleitungsmodul ist dieser Modultyp mit galvanischer Trennung (GT) erforderlich, d.h. ein Mischbetrieb der Modultypen mit/ohne galvanische Trennung innerhalb einer Zentrale ist problemlos möglich.

Produktmerkmale:

  • Für max. 127 Busteilnehmer (Prozessanalogmelder IQ8Quad, Serie 9200, esserbus ® Koppler oder optional für busversorgte Signalgeber)
  • bis zu 3,5 km Ringleitungslänge
  • Verknüpfungen sind über Baugruppen und Netzwerkzentralen hinaus möglich
  • Verwaltung von Funkkomponenten
  • Permanente Überwachung aller angeschalteten Melder, Koppler und Alarmierungseinrichtungen
  • Überwachung der Ringleitungen auf Kurzschluss, Drahtbruch und Störung
  • Kunststoff-Schutzgehäuse mit LED-Anzeigen zur schnellen Indikation des Betriebszustandes
  • Integrierte Leitungsisolatoren für beidseitigen Leitungsschutz im Fall eines Kurzschlusses
  • Die galvanische Trennung ist ab einem FlexES control Ausbau von mehr als vier Ringen erforderlich

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 24 V DC
  • Gewicht ca. 110 g
  • Abmessungen B: 27 mm H: 93 mm T: 112 mm

essernet ® -Modul 62,5 kBd

FX808340 essernet ® -Modul 62,5 kBd

Netzwerk-Interface-Modul für max. 16 Netzwerkteilnehmer. Protokoll ähnlich DIN 19245-1 (Profibus). Kunststoff-Schutzgehäuse mit LED-Anzeigen zur schnellen Indikation des Betriebszustandes. Topologie: Ringstruktur, Unterbrechungs- und Kurzschlusstoleranz.

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 24 V DC
  • Ruhestrom ca. 37 mA
  • Gewicht ca. 100 g
  • Kabellänge 1000 m
  • Kabel Fernmeldekabel I Y (St) Y n x 2 x 0.8 mm
  • Abmessungen B: 27 mm H: 93 mm T: 112 mm

essernet ® -Modul 500 kBd

FX808341 essernet ® -Modul 500 kBd

Netzwerk-Interface-Modul für max. 31 Netzwerkteilnehmer. Protokoll ähnlich DIN 19245-1 (Profibus). Kunststoff-Schutzgehäuse mit LED-Betriebsanzeigen zur schnellen Indikation des Betriebszustandes. Topologie: Ringstruktur, Unterbrechungs- und Kurzschlusstoleranz.

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 24 V DC
  • Ruhestrom ca. 37 mA
  • Gewicht ca. 100 g
  • Kabellänge 1000 m
  • Kabel IBM Typ 1 oder vergleichbar
  • Abmessungen B: 27 mm H: 93 mm T: 112 mm

Redundantes Steuerungsmodul

FX808328-re Redundantes Steuerungsmodul

Steuerungsmodul für den redundanten Ausbau zur erhöhten Verfügbarkeit der FlexES control gem. DIN VDE 0833-2, ÖNORM F3000 sowie TRVB S123. Automatische Umschaltung relevanter Funktionen bei Ausfall der zentralen Auswerteeinheit.

Technische Daten:

  • Gewicht ca. 270 g
  • Abmessungen B: 27 mm H: 202 mm T: 112 mm

Touchscreen-Bedienteil (aP)

FX808460 Touchscreen-Bedienteil (aP)

Hochwertiges Anzeige- und Bedienteil für den Betrieb an einer Brandmelderzentrale FlexES control. Die Bedienung des Systems erfolgt dialoggeführt und intuitiv über den berührungssensitiven 7"-Farbdisplay. Individuelle Zugangsebenen können per Tastaturcode aktiviert werden. Die Montage erfolgt auf Putz. An jeder RS-485-Schnittstelle der FlexES control kann ein Touchscreen angeschaltet werden.

Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Niederländisch
  • Französisch
  • Russisch

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 12 ... 30 V DC
  • Stromaufnahme @ 24 V DC ca. 500 mA
  • Auflösung 800 x 480 Pixel
  • Kabellänge 700 m
  • Abmessungen B: 270 mm H: 221 mm T: 71 mm

Touchscreen-Bedienteil (uP)

FX808461 Touchscreen-Bedienteil (uP)

Touchscreen-Bedienteil wie vor, jedoch als uP-Variante.

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 12 ... 30 V DC
  • Stromaufnahme @ 24 V DC ca. 500 mA
  • Auflösung 800 x 480 Pixel
  • Abmessungen B: 203 mm H: 147 mm T: 5 mm (Frontplatte)

Feuerwehrbedienfeld seriell FBF 2003-EDP-Protokoll RS485

FX808382 Feuerwehrbedienfeld seriell FBF 2003-EDP-Protokoll RS485

Bedienfeld für Brandmeldeanlagen mit Übertragungseinrichtung zur Feuerwehr. Anschluss und Betrieb erfolgen über die RS485-Schnittstelle der Brandmelderzentrale FlexES control. Ausführung nach DIN 14661: 1998-10.

Türschloss:

  • Kastenschloss, vorbereitet für die Aufnahme eines Halbzylinders nach DIN 18252.

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 10 ... 30 V DC
  • Ruhestrom ca. 15 mA
  • Schutzart IP30
  • Gehäuse Stahlblech
  • Farbe grau, ähnlich RAL 7032
  • Gewicht ca. 3,4 kg
  • Abmessungen B: 255 mm H: 185 mm T: 58 mm

Feuerwehrbedienfeld seriell FBF 2003-EDP-Protokoll RS232

FX808383 Feuerwehrbedienfeld seriell FBF 2003-EDP-Protokoll RS232

Bedienfeld für Brandmeldeanlagen mit Übertragungseinrichtung zur Feuerwehr. Anschluss und Betrieb erfolgen über die RS232-Schnittstelle des FAT 3000. Ausführung nach DIN 14661: 1998-10

Türschloss:

  • Kastenschloss, vorbereitet für die Aufnahme eines Halbzylinders nach DIN 18252.

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 10 ... 30 V DC
  • Ruhestrom ca. 15 mA
  • Schutzart IP30
  • Gehäuse Stahlblech
  • Farbe grau, ähnlich RAL 7032
  • Gewicht ca. 3,4 kg
  • Abmessungen B: 255 mm H: 185 mm T: 58 mm

Feuerwehranzeigetableau FAT 3000-EDP-Protokoll

FX808380 Feuerwehranzeigetableau FAT 3000-EDP-Protokoll

Mikroprozessorgesteuertes Feuerwehranzeigetableau nach DIN 14675 als zusätzliche Anzeigeeinrichtung einer FlexES Brandmelderzentrale. Serielle Anbindung an die Brandmelderzentrale über die RS485-Schnittstelle. Zusätzlich kann über RS232 ein serielles Feuerwehrbedienfeld angebunden werden. Sowohl konventioneller als auch redundanter Betrieb über Adapter ADP-N3E gemäß DIN 14675 möglich.

Die Sammelanzeigen und Bedientasten ermöglichen der Feuerwehr eine einheitliche Indikation der Zustände vor Ort. Bis zu 4.000 über PC programmierbare Zusatztexte, ein Ereignisspeicher und die Möglichkeit einer kurzschluss- und unterbrechungstoleranten Ringbus-Installation gewährleisten höchste Sicherheit. Die ESPA-Schnittstelle ermöglicht eine direkte, nicht galvanisch getrennte Anbindung an eine TK- oder Personenrufanlage. Ausführung nach DIN 14662: Z-2012

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 10 ... 30 V DC
  • Ruhestrom ca. 40 mA
  • Schutzart IP 30
  • Gehäuse Stahlblech
  • Farbe grau, ähnlich RAL 7032
  • Gewicht ca. 3,5 kg
  • Abmessungen B: 255 mm H: 185 mm T: 58 mm

Adapterbaugruppe ADP-N3EU-EDP

FX808381 Adapterbaugruppe ADP-N3EU-EDP

Mikroprozessorgesteuerte Baugruppe zum Einbau in die Brandmelderzentrale FlexES control. Gemäß DIN 14675 kann mit diesem Adapter die TTY-Schnittstelle der Brandmelderzentrale als redundanter Übertragungsweg ausgeführt werden, wenn das Feuerwehranzeigetableau FAT 3000 zur Erstinformation der Feuerwehr benutzt wird. Zusatztexte können per Service-PC programmiert werden (> 4.000 Texte). Die ESPA-Schnittstelle ermöglicht eine direkte, nicht galvanisch getrennte Anbindung an eine TK- oder Personenrufanlage.

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 10 ... 30 V DC
  • Ruhestrom ca. 40 mA
  • Kontaktbelastung Relais 30 V DC/ 1 A
  • Anschlussklemmen max. 2 x 0,8 mm
  • Umgebungstemperatur 0 °C ... 50 °C
  • Lagertemperatur -10 °C ... 60 °C
  • Gewicht ca. 100 g
  • Abmessungen B: 80 mm H: 150 mm T: 32 mm

Adapterbaugruppe ADP-N3S-EDP

FX808379 Adapterbaugruppe ADP-N3S-EDP

Adapterbaugruppe wie vor, jedoch zur Einbindung einer weiteren BMZ in einen vorhandenen redundanten Bus eines FAT 3000 an einer Adapterbaugruppe ADP-N3EU-EDP. Im Unterschied zum ADP-N3EU-EDP stellt der ADP-N3S-EDP keine Spannungsversorgung für den redundanten Betrieb bereit. Bei einem redundanten System FlexES control ist ein ADP-N3S-EDP zur redundanten Verwaltung der Feuerwehrperipherie erforderlich.

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 10 ... 30 V DC
  • Ruhestrom @ 12 V DC ca. 60 mA
  • Kontaktbelastung Relais 30 V DC/ 1 A
  • Anschlussklemmen max. 2 x 0,8 mm
  • Umgebungstemperatur 0 °C ... 50 °C
  • Lagertemperatur -10 °C ... 60 °C
  • Gewicht ca. 100 g
  • Abmessungen B: 80 mm H: 150 mm T: 30 mm

Zentralen-Parallel-Anzeige ZPA 3000, aP

FX808384 Zentralen-Parallel-Anzeige ZPA 3000, aP

Zentralen-Parallel-Anzeige im formschönen Kunststoff-Aufputzgehäuse als zusätzliche Anzeige zur Brandmeldeanlage. Die Ansteuerung erfolgt über die serielle Schnittstelle der Brandmelderzentrale. Klartextanzeige mit 4 Zeilen je 20 Zeichen, 2 Meldungen gleichzeitig darstellbar. 4000 Texte (1300 bei selektivem Mode) sind programmierbar, bei fehlendem Zusatztext wird ein Standardtext generiert.

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 10 ... 30 V DC
  • Ruhestrom @ 12 V DC ca. 35 mA
  • Alarmstrom @ 12 V DC ca. 100 mA
  • Gewicht ca. 2 kg
  • Kabellänge 700 m
  • Abmessungen B: 223 mm H: 273 mm T: 54 mm

Zentralen-Parallel-Anzeige ZPA 3000 (uP)

FX808385 Zentralen-Parallel-Anzeige ZPA 3000 (uP)

Zentralen-Parallel-Anzeige im formschönen Aluminium-Unterputzgehäuse als zusätzliche Anzeige zur Brandmeldeanlage. Die Ansteuerung erfolgt über die serielle Schnittstelle der Brandmelderzentrale. Klartextanzeige mit 4 Zeilen je 20 Zeichen, 2 Meldungen gleichzeitig darstellbar. 4000 Texte (1300 bei selektivem Mode) sind programmierbar, bei fehlendem Zusatztext wird ein Standardtext generiert.

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 10 ... 30 V DC
  • Ruhestrom @ 12 V DC ca. 35 mA
  • Alarmstrom @ 12 V DC ca. 100 mA
  • Gewicht ca. 3,5 kg
  • Kabellänge 700 m
  • Abmessungen B: 210 mm H: 195 mm T: 50 mm (Einbau)

FW-Info- & Bedienssystem, Format A4

FX808386 FW-Info- & Bedienssystem, Format A4

Feuerwehr- Informations- und Bediensystem mit redundantem FAT. Zweiflügliges Stahlblechgehäuse für Aufputz- und Unterputzmontage. Zentrale Türöffnung beider Türflügel. Vorbereitet für Halbzylindereinbau. Beinhaltet die Aufnahmefächer für max. 100 Feuerwehrlaufkarten DIN A4. Türöffnung über Halbzylinder linke Tür oder Riegel. Schloss nur rechte Tür.

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 10 ... 30 V DC
  • Farbe rot, ähnlich RAL 3000
  • Gewicht ca. 23 kg
  • Abmessungen B: 710 mm H: 560 mm T: 100 mm

FW-Info- & Bedienssystem, Format A3

FX808387 FW-Info- & Bedienssystem, Format A3

Feuerwehr- Informations- und Bediensystem mit redundantem FAT. Zweiflügliges Stahlblechgehäuse für Aufputz- und Unterputzmontage. Zentrale Türöffnung beider Türflügel. Vorbereitet für Halbzylindereinbau. Beinhaltet die Aufnahmefächer für max. 100 Feuerwehrlaufkarten DIN A3. Türöffnung über Halbzylinder linke Tür oder Riegel. Schloss nur rechte Tür.

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 10 ... 30 V DC
  • Farbe rot, ähnlich RAL 3000
  • Gewicht ca. 25 kg
  • Abmessungen B: 830 mm H: 560 mm T: 100 mm

Suchen

Alle Darstellungen, Abbildungen und Texte (c) 2017 by IGS-GmbH, D-58135 Hagen Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss


Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr erfahren