IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH

Technology for life safety and security

Automatische Brandmelder Serie Novar IQ8Quad

Automatische Prozessanalogbrandmelder (PAM) mit höchster Zuverlässigkeit für Objekte mit mittlerer bis höchster Wertkonzentration:

  • Leistungsmerkmale der Melderserie IQ8Quad Systemnutzen:
    • optimal abgestimmt auf das System 8000, IQ8Control und FlexES control
    • mit Multisensordetektoren für die Erkennung aller Brände selbst unter schwierigsten Betriebsbedingungen
    • Melder mit und ohne Leitungstrenner
  • Frei wählbare Installation:
    • Netzwerkverdrahtung in Ring-/ Stichleitungskombination
    • mit maximaler Melderanzahl bis zu bis zu 3500 m Kabellänge mit Brandmeldekabel I-Y (St) Y n x 2 x 0,8 mm
    • bis zu 127 Melder und Meldergruppen je Ringbusinstallation
    • freie Verdrahtung von Anzeige und Steuerelementen mit softwaremäßiger Funktionszuordnung
    • bis zu 32 Melder pro Meldergruppe
  • Unterstützung bei der Inbetriebnahme:
    • wahlweise automatische oder interaktive Melderadressvergabe
    • feste Adresszuordnung zum Melderort auch nach Melderaustausch oder Erweiterung
    • zentrale Lokalisierung von Drahtbruch und Kurzschluss im Melderleitungsnetz
    • Melder-LED für Alarmanzeige und als Identifikationsanzeige im Service
    • Anpassung an wechselnde Betriebszustände
    • separate grüne Betriebs-LED
    • Einzelabschaltung eines Melders, einer Meldergruppe oder eines Meldebereiches
    • Einzelabschaltung eines oder mehrerer Meldersensoren innerhalb eines Multisensormelders, manuell oder tageszeitabhängig schaltbar
    • Automatische Anpassung an variierende Umwelteinflüsse:
    • Kompensation der Änderung von Luftdruck, Feuchte, Gaskonzentration nach dem Doppelkammer-Meßprinzip
    • Elektronische Kompensation von Langzeiteinflüssen bei Verschmutzung oder Alterung
  • Zuverlässige Detektion:
    • Gleichmäßige Ansprechempfindlichkeit des Melders bei allen unterschiedlichen Brandarten bei den Multisensormeldern
    • Großer Abstand zwischen Signal- und Störungsgrößen durch spezielles Sensor- und Elektronikdesign zur Unterdrückung elektromagnetischer Einflüsse
  • Zuverlässige Täuschungsalarmunterdrückung:
    • Hohe Täuschungsalarmsicherheit durch zeitliche Auswertung unterschiedlicher Sensorkriterien
    • Ausgrenzung nicht brandtypischer Signalverläufe durch spezielle Filteralgorithmen
    • Automatische Selbstüberwachung der Melderelektronik
    • Aufrechterhaltung der Leitungsüberwachung im Kurzschlussfall durch Abtrennen eines Leitungssegmentes
    • Automatische Selbstüberwachung der Sensoren auf Funktion und Zustand
  • Erhöhte Betriebssicherheit:
    • Kurzschluss- und Unterbrechungstoleranz durch beidseitige Überwachung der Ringleitung
    • Alarmentscheidung direkt im Melder und Weiterleitung der Alarme auch bei Ausfall sogenannter konzentrierter Verarbeitungsknoten
    • fail-safe-Schaltung bei Ausfall der Kommunikation
  • Wartung:
    • Automatische Wartungsanforderung
    • Kennzeichnung der Thermomelder durch einen schwarzen Ring auf dem Lichtleitteller
    • Kennzeichnung des Multisensor-Gasmelders durch einen goldenen Ring auf dem Lichtleitteller
    • Betriebsstunden-, Alarm- und Störungszähler in jedem Melder
    • Automatische, zyklische Leitungsnetzüberwachung
    • Vollständige Zustandserkennung über die Zentrale möglich
    • Mit Standard-Service-PC und über Melderinterface Betriebsdatenabfrage aller Melder eines Netzwerkes auch ohne angeschlossene Zentrale
  • Reichhaltiges Zubehör:
    • Standardsockel und Relaissockel
    • Sockeladapter für Deckeneinbau
    • Staubschutzkappen optional für Brandmelder und Meldersockel
    • Bausatz für abgehängte Montage
    • Funksockel

Automatische Melder Serie IQ8Quad - Ohne integrierten Alarmgeber

Automatische Melder Serie IQ8Quad - Ohne integrierten Alarmgeber

Allgemeine technische Daten:

  • Betriebsspannung 8 ... 42 V DC
  • Alarmstrom ohne Kommunikation ca. 18 mA
  • Luftgeschwindigkeit 0 ... 25.4 m/s
  • Lagertemperatur -25 °C ... 75 °C
  • Rel. Luftfeuchte < 95 % (ohne Betauung)
  • Schutzart IP 43 (mit Sockel + Option)
  • Material ABS
  • Farbe weiß, ähnlich RAL 9010
  • Gewicht ca. 110 g
  • Abmessungen Ø: 117 mm H: 49 mm (62 mm inkl. Sockel)

Thermomaximalmelder IQ8Quad

Thermomaximalmelder IQ8Quad

Automatischer Wärmemelder mit schnellem Halbleitersensor zur sicheren Erkennung von Bränden mit ausgeprägter Wärmeentwicklung. Prozessanalogmelder mit dezentraler Intelligenz, Eigenfunktionskontrolle, Notredundanz, Alarm- und Betriebsdatenspeicherung, Alarmanzeige, Softadressierung und separate Betriebsanzeige. Der Leitungstrenner ist im Melder integriert. Eine Melderparallelanzeige ist zusätzlich anschließbar.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 40 µA
  • Überwachungsfläche max. 30 m²
  • Überwachungshöhe max. 7.5 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 50 °C
  • Melderspezifikation EN 54-5 A1S / -17

Thermomaximalmelder Klasse B IQ8Quad

Thermomaximalmelder Klasse B IQ8Quad

Thermomaximalmelder wie vor, jedoch für erhöhte Ansprechtemperatur gemäß EN 54-5 Klasse B.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 40 µA
  • Überwachungsfläche max. 30 m²
  • Überwachungshöhe max. 6 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 65 °C
  • Melderspezifikation EN 54-5 BS / -17

Thermodifferentialmelder IQ8Quad

Thermodifferentialmelder IQ8Quad

Automatischer Wärmemelder mit schnellem Halbleitersensor zur sicheren Erkennung von Bränden mit schnellem Temperaturanstieg und integrierter Maximalwertauslösung zur Erkennung von Bränden mit langsamen Temperaturanstiegen. Prozessanalogmelder mit dezentraler Intelligenz, Eigenfunktionskontrolle, Notredundanz, Alarm- und Betriebsdatenspeicherung, Alarmanzeige, Softadressierung und separater Betriebsanzeige. Der Leitungstrenner ist im Melder integriert. Eine Melderparallelanzeige ist zusätzlich anschließbar.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 40 µA
  • Überwachungsfläche max. 30 m²
  • Überwachungshöhe max. 7.5 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 50 °C
  • Melderspezifikation EN 54-5 A1R / -17

Thermodifferentialmelder IQ8Quad ohne Leitungstrenner

Thermodifferentialmelder IQ8Quad ohne Leitungstrenner

Thermodifferentialmelder wie vor, jedoch ohne Leitungstrenner. Der Melder kann zusätzlich an einer Standardmeldergruppe des FSA-Kopplers als Feststellanlagenmelder betrieben werden. Der FSA-Koppler ist auch für den autarken Betrieb geeignet.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 40 µA
  • Überwachungsfläche max. 30 m²
  • Überwachungshöhe max. 7.5 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 50 °C
  • Melderspezifikation EN 54-5 A1R
  • DIBt-Zulassung Z-6.5-1764 Systemzulassung System 8000-FSA Z-6.5-, 1759 Systemzulassung System IQ8FSA 8619 Z-6.5-, 1808 Systemzulassung System 8000-FSA-PLus

Optischer Rauchmelder IQ8Quad

Optischer Rauchmelder IQ8Quad

Streulicht-Rauchmelder zur sicheren Früherkennung von Bränden. Prozessanalogmelder mit dezentraler Intelligenz, Eigenfunktionskontrolle, Notredundanz, Alarm- und Betriebsdaten speicherung, Alarmanzeige, Softadressierung und separater Betriebsanzeige. Der Leitungstrenner ist im Melder integriert. Eine Melderparallelanzeige ist zusätzlich anschließbar.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 50 µA
  • Überwachungsfläche max. 110 m²
  • Überwachungshöhe max. 12 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 72 °C
  • Melderspezifikation EN 54-7 / -17

Optischer Rauchmelder IQ8Quad ohne Leitungstrenner

Optischer Rauchmelder IQ8Quad ohne Leitungstrenner

Streulicht-Rauchmelder wie vor, jedoch ohne Leitungstrenner. Der Melder kann zusätzlich an einer Standardmeldergruppe des FSA-Kopplers als Feststellanlagenmelder betrieben werden. Der FSA-Koppler ist auch für den autarken Betrieb geeignet.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 50 µA
  • Überwachungsfläche max. 110 m²
  • Überwachungshöhe max. 12 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 72 °C
  • Melderspezifikation EN 54-7
  • DIBt-Zulassung Z-6.5-1764 Systemzulassung System 8000-FSA Z-6.5-, 1759 Systemzulassung System IQ8FSA 8619 Z-6.5-, 1808 Systemzulassung System 8000-FSA-PLus

OTblue Multisensor Melder IQ8Quad

OTblue Multisensor Melder IQ8Quad

Multisensormelder mit integriertem optischen Rauch- und Wärmesensor. Die optische Messkammer ist mit einer neuartigen Sensorik ausgestattet, welche die Detektion von offenen Bränden, Schwelbränden und Bränden mit hoher Wärmeentwicklung erlaubt. Durch diese Detektionseingenschaften, insbesondere bei offenen Bränden, wird der klassische Ionisationsmelder ersetzt. Hierdurch ist der Melder auch in der Lage die in der EN 54-9:1982 beschriebenen Testfeuer TF1 und TF6 zu erkennen.

Der OTblue Multisensor ist ein Prozessanalogmelder mit zeitlicher Signalanalyse, gewichteter Verknüpfung der Sensordaten, dezentraler Intelligenz, Eigenfunktionskontrolle, Notredundanz, automatischer Umweltanpassung, Alarm- und Betriebsdatenspeicherung, Alarmanzeige und Softadressierung. Der Leitungstrenner ist im Melder integriert. Eine Melderparallelanzeige ist zusätzlich anschließbar.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 50 µA
  • Überwachungsfläche max. 110 m²
  • Überwachungshöhe max. 12 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 50 °C
  • Melderspezifikation EN 54-7/-5 A2 /-17, CEA 4021

OT Multisensor Melder IQ8Quad

OT Multisensor Melder IQ8Quad

Multisensormelder mit integriertem optischen Rauch- und Wärmesensor, mit zeitlicher Signalanalyse und gewichteter Verknüpfung der Daten beider Melderfunktionen zur Erkennung von Schwelbränden und Bränden mit hoher Wärmeentwicklung. Prozessanalogmelder mit dezentraler Intelligenz, Eigenfunktionskontrolle, Notredundanz, automatischer Umweltanpassung, Alarm- und Betriebsdatenspeicherung, Alarmanzeige
und Softadressierung. Der Leitungstrenner ist im Melder integriert. Eine Melderparallelanzeige ist zusätzlich anschließbar.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 50 µA
  • Überwachungsfläche max. 110 m²
  • Überwachungshöhe max. 12 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 50 °C
  • Melderspezifikation EN 54-7/-5 A2 /-17, CEA 4021

O²T Multisensormelder IQ8Quad

O²T Multisensormelder IQ8Quad

Multisensormelder mit zwei integrierten optischen Rauchsensoren mit unterschiedlichen Streulichtwinkeln sowie zusätzlicher Thermomeldersensorauswertung zur Erkennung von Schwelbränden bis hin zu offenen Bränden mit gleichmäßigem Ansprechverhalten. Vergleich der Rauchsensorsignale zur Rauchklassifizierung und Reduzierung von Täuschungsalarmen, wie z.B. durch Wasserdampf oder Staub.

Durch die hervorragende Detektionseigenschaften ist der Melder außerdem in der Lage, die in der Norm beschriebenen Testfeuer TF1 und TF6 zu erkennen. Der O²T Multisensormelder ist auch für höhere Anwendungstemperatur bis +65 °C geeignet. Der Leitungstrenner ist im Melder integriert. Eine Melderparallelanzeige ist zusätzlich anschließbar.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 60 µA
  • Überwachungsfläche max. 110 m²
  • Überwachungshöhe max. 12 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 65 °C
  • Melderspezifikation EN 54-7/-5 B /-17, CEA 4021

O²T Multisensormelder IQ8Quad ohne Leitungstrenner

O²T Multisensormelder IQ8Quad ohne Leitungstrenner

Multisensormelder wie vor, jedoch ohne Leitungstrenner. Der Melder kann zusätzlich an einer Standardmeldergruppe des FSA-Kopplers als Feststellanlagenmelder betrieben werden. Der FSA-Koppler ist auch für den autarken Betrieb geeignet.

Technische Daten

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 60 µA
  • Überwachungsfläche max. 110 m²
  • Überwachungshöhe max. 12 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 65 °C
  • Melderspezifikation EN 54-7/-5 B, CEA 4021
  • DIBt-Zulassung Z-6.5-1764 Systemzulassung System 8000-FSA Z-6.5-, 1759 Systemzulassung System IQ8FSA 8619 Z-6.5-, 1808 Systemzulassung System 8000-FSA-PLus

OTG Multisensormelder (CO) IQ8Quad

OTG Multisensormelder (CO) IQ8Quad

Multisensormelder mit integriertem Rauch-, Wärme- und Gassensor (CO) zur präventiven Erkennung eines Brandes. Frühzeitige Erkennung von Schwelbränden bis hin zu offenen Bränden durch die kombinierte Auswertung von Streulicht, Temperatur und Gas. Alarmauslösung bei einer für Menschen lebensbedrohlichen Konzentration von dem geruchlosen Gas Kohlenmonoxid (CO).Technischer Alarm (TAL) bei Überschreitung einer CO-Konzentration programmierbar. Der Leitungstrenner ist im Melder integriert. Eine Melderparallelanzeige ist zusätzlich anschließbar.

Gassensoren (CO) reagieren hauptsächlich auf das bei einem Brand entstehende Kohlenmonoxid (CO). Sie besitzen aber auch eine Querempfindlichkeit auf andere Gase wie z.B. Wasserstoff (H2), Acetylen (C2H2) oder Stickstoffmonoxid (NO).

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 65 µA
  • Überwachungsfläche max. 110 m²
  • Überwachungshöhe max. 12 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 50 °C
  • Melderspezifikation EN 54-7/-5 A2 /-17, CEA 4021

Automatische Melder Serie IQ8Quad - Mit integrierten Alarmgebern

Automatische Melder Serie IQ8Quad - Mit integrierten Alarmgebern

Die IQ8Quad Brandmelder mit integriertem Alarmgeber beinhalten, je nach Typ, bis zu vier unterschiedliche Funktionalitäten.

  • Detektion von Rauch nach EN 54-7
  • Integrierter Thermosensor nach EN 54-5
  • Optische Alarmierung über Blitzleuchte
  • Akustische Alarmierung über Warnton nach EN 54-3
  • Akustische Alarmierung über Sprachdurchsage nach EN 54-3
  • Detektion
    • Multisensormelder mit zwei integrierten optischen Rauchsensoren mit unterschiedlichen Streulichtwinkeln sowie zusätzlicher Thermomeldersensorauswertung zur Erkennung von Schwelbränden bis hin zu offenen Bränden mit gleichmäßigem Ansprechverhalten. Vergleich der Rauchsensorsignale zur Rauchklassifizierung und Reduzierung von Täuschungsalarmen, wie z.B. durch Wasserdampf oder Stäube. Der Leitungstrenner ist im Melder integriert.
  • Alarmierung
    • Die Aktivierung des jeweiligen Alarmgebers erfolgt über die Zentrale mit Hilfe eines Steuerausgangs. Es wird hierdurch keine weitere Kurzadresse belegt. Die Programmierung erfolgt mit Programmiersoftware tools 8000 ab Version 1.05.
  • Programmierung von Warnton/Sprachdurchsage
    • Bei dem Detektor mit Sprachdurchsage und/oder Warnton in bis zu fünf unterschiedliche Landessprachen können bis zu vier Signale programmiert werden. Zwei dieser Signale sind für den Alarmierungs- und Evakuierungsfall bei Feuer reserviert. Zwei weitere Signale können auf andere Ereignisse programmiert werden. Jedes Signal kann aus bis zu vier Teilsignalen zusammengesetzt werden. So ist es z.B. möglich, einen DIN Ton mit nachfolgenden Sprachdurchsagen in drei verschiedenen Landessprachen auf ein Signal zu programmieren. Die Warntöne können aus einer Tabelle mit internationalen Tönen ausgewählt werden. Speziell für den Einsatz in Schulen kann ein Pausenzeichen, passend zu den Pausenzeiten, aktiviert werden. Für die Sprachdurchsage stehen vier unterschiedliche Durchsagetexte in jeweils drei Landessprachen zur Verfügung. Signale/Teilsignale werden in der Grundeinstellung unendlich oft wiederholt, bis die Zentrale die Funktion unterbricht. Signale/Teilsignale können aber auch so programmiert werden, dass sie nur ein- bis dreimal wiederholt werden. So kann z.B. das Schulpausenzeichen gezielt nur einmal wiedergegeben werden. Ebenso könnte z.B. der DIN-Ton einmal, folgende Textdurchsagen bis zu dreimal und das gesamte Signal unendlich abgespielt werden.
  • Programmierung des Schallpegels
    • Der Schallpegel [dB(A)] kann von ca. 64 dB (A) bis ca. 92 dB (A) in acht Stufen programmiert werden.

Alle IQ8Quad mit intigriertem Alarmgeber können nur am esserbus ® PLus betrieben werden. Da aus physikalischen Gründen ein hoher Schallpegel die Leistungsaufnahme des Alarmgebers erhöht, muss bei der Berechnung der maximalen Anzahl der Alarmgeber auf dem Ring, der jeweilige Lastfaktor berücksichtigt werden. Insgesamt können weiterhin bis zu 127 Busteilnehmer pro Ringbus betrieben werden.

Bitte beachten Sie bei den IQ8Quad mit integrierten Alarmgebern, dass eine separate Schulung erforderlich ist. Auf die Projektierung als auch auf die Inbetriebnahme wird innerhalb der Schulung näher eingegangen.

Allgemeine technische Daten:

  • Betriebsspannung 8 ... 42 V DC
  • Überwachungshöhe max. 12 m
  • Luftgeschwindigkeit 0 ... 25.4 m/s
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 65 °C
  • Lagertemperatur -25 °C ... 75 °C
  • rel. Luftfeuchte d 95% (ohne Betauung)
  • Schutzart IP 43 (mit Sockel + Option)
  • Material ABS
  • Farbe weiß, ähnlich RAL 9010
  • Gewicht ca. 145 g
  • Melderspezifikation EN 54-7/5 B, CEA 4021
  • Abmessungen Ø: 117 mm H: 59 mm

O²T/F Multisensormelder IQ8Quad mit optischem Alarmgeber

O²T/F Multisensormelder IQ8Quad mit optischem Alarmgeber

Zusätzlich zur Rauchdetektion mit dem bewährten O²T-Multisensorprinzip ist im Melder eine Blitzleuchte integriert.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 75 µA
  • Ruhestrom @ BMZ-Akku ca. 400 µA
  • Lastfaktor 2
  • Blitzenergie ca. 3 J
  • Lichtstärke max. 15,8 cd peak / 2,63 cd effektiv
  • Blitzleuchte rot

O²T/So Multisensormelder IQ8Quad mit integriertem Warntongeber

O²T/So Multisensormelder IQ8Quad mit integriertem Warntongeber

Zusätzlich zur Rauchdetektion mit dem bewährten O²T-Multisensorprinzip ist im Melder ein Warntongeber integriert. Der Schallpegel ist in acht Stufen programmierbar.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 80 µA
  • Ruhestrom @ BMZ-Akku ca. 450 µA
  • Lastfaktor 2
  • Schallpegel max. 92 dB (A) +/- 2 dB (A) bei 1m DIN-Ton
  • Spezifikation akustischer Signalgeber EN 54-3

O²T/Sp Multisensormelder IQ8Quad mit integriertem Warntongeber und Sprachalarmgeber

O²T/Sp Multisensormelder IQ8Quad mit integriertem Warntongeber und Sprachalarmgeber

Zusätzlich zur Rauchdetektion mit dem bewährten O²T-Multisensorprinzip ist im Melder ein Sprachalarmgeber integriert. Der Schallpegel ist in acht Stufen programmierbar.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 90 µA
  • Ruhestrom @ BMZ-Akku ca. 500 µA
  • Lastfaktor 3
  • Schallpegel max. 92 dB (A) +/- 2 dB (A) bei 1m DIN-Ton
  • Spezifikation akustischer Signalgeber EN 54-3, akustischer Sprachsignalgeber EN 54-3 (Q2 / 2011)

O²T/FSp Multisensormelder IQ8Quad mit integrierter Blitzleuchte, Warntongeber und Sprachalarmgeber

O²T/FSp Multisensormelder IQ8Quad mit integrierter Blitzleuchte, Warntongeber und Sprachalarmgeber

Zusätzlich zur Rauchdetektion mit dem bewährten O²T-Multisensorprinzip sind im Melder eine Blitzleuchte, ein Warntongeber sowie ein Sprachalarmgeber integriert. Der Schallpegel ist in acht Stufen programmierbar.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 90 µA
  • Ruhestrom @ BMZ-Akku ca. 500 µA
  • Lastfaktor 3
  • Schallpegel max. 92 dB (A) +/- 2 dB (A) bei 1m DIN-Ton
  • Blitzenergie ca. 3 J
  • Lichtstärke max. 15,8 cd peak / 2,63 cd effektiv
  • Blitzleuchte rot
  • Spezifikation akustischer Signalgeber EN 54-3, akustischer Sprachsignalgeber EN 54-3 (Q2 / 2011)

Automatische Melder Melder für Ex-Bereiche - Serie IQ8Quad Ex (i) explosionsgeschützt

Automatische Melder Melder für Ex-Bereiche - Serie IQ8Quad Ex (i) explosionsgeschützt

Alle nachfolgenden IQ8Quad Ex-Melder dürfen nur mit den Sockeln 805590 betrieben werden. Beim Betrieb an Standardgruppen ist keine Einzeladressierung möglich! Für den Einsatz in Zone 1 und Zone 2 muss beim Betrieb mit Einzeladressierung die Ex-Barriere Artikel Nr. 804744 und beim Betrieb an Standardgruppen die Ex-Barriere Artikel Nr. 764744 verwendet werden! Die Ex-Barriere trennt eigensichere und nicht eigensichere Stromkreise vor dem zu überwachenden explosionsgefährdeten Bereich (Ex- Bereich).

Betrieb mit Einzelidentifizierung:

Betrieb mit Einzelidentifizierung

Betrieb an Standardgruppen:

Betrieb an Standardgruppen:

Allgemeine technische Daten:

  • Max. Eingangsspannung (Ui) 21 V DC
  • Max. Ausgangsstrom (Io) 10 mA
  • Max. Eingangsstrom (Ii) 252 mA
  • Max. innere Kapazität (Ci) 1nF
  • Umgebungstemperatur (Ta) -20 °C ... 70 °C
  • Ex-Kategorie II 2G (mit Ex-Barriere Art.-Nr. 804744 bzw. 764744)
  • Ex-Schutz Ex ib IIC T4
  • Betriebsspannung 8 ... 42 V DC
  • Alarmstrom @ 9 V DC typ. 18 mA
  • Luftgeschwindigkeit 0 ... 25.4 m/s
  • Lagertemperatur -25 °C ... 75 °C
  • Schutzart IP 43 (mit Sockel + Option)
  • Material ABS
  • Farbe weiß, ähnlich RAL 9010
  • Gewicht ca. 110 g
  • Baumusterprüfbescheinigung TÜV 09 ATEX 554910
  • Abmessungen Ø: 117 mm H: 49 mm (62 mm inkl. Sockel)

Thermodifferentialmelder IQ8Quad Ex (i)

Thermodifferentialmelder IQ8Quad Ex (i)

Automatischer Wärmemelder mit schnellem Halbleitersensor zur sicheren Erkennung von Bränden mit schnellem Temperaturanstieg und integrierter Maximalwertauslösung zur Erkennung von Bränden mit langsamen Temperaturanstiegen. Prozessanalogmelder mit dezentraler Intelligenz, Eigenfunktionskontrolle, Notredundanz, Alarm- und Betriebsdatenspeicherung. Alarmanzeige. Softadressierung und separate Betriebsanzeige nur im Betrieb an esserbus ® /esserbus ®-PLus möglich. IQ8Quad Melder ohne Leitungstrenner, speziell für den Einsatz in Ex-Bereichen. Betrieb mit Einzeladressierung an der Ex-Barriere 804744 und als Standardmelder an der Ex-Barriere 764744.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 40 µA
  • Überwachungsfläche max. 30 m²
  • Überwachungshöhe max. 7.5 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 50 °C
  • Melderspezifikation EN 54-5 A1R : 2002

Optischer Rauchmelder IQ8Quad Ex (i)

Optischer Rauchmelder IQ8Quad Ex (i)

Streulicht-Rauchmelder zur sicheren Früherkennung von Bränden. Prozessanalogmelder mit dezentraler Intelligenz, Eigenfunktionskontrolle, Notredundanz, Alarm- und Betriebsdatenspeicherung, Alarmanzeige. Softadressierung und separate Betriebsanzeige nur im Betrieb an esserbus ® / esserbus ®-PLus möglich. IQ8Quad Melder ohne Leitungstrenner, speziell für den Einsatz in Ex-Bereichen. Betrieb mit Einzeladressierung an der Ex-Barriere 804744 und als Standardmelder an der Ex-Barriere 764744.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 50 µA
  • Überwachungsfläche max. 110 m²
  • Überwachungshöhe max. 12 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 70 °C
  • Melderspezifikation EN 54-7 : 2006

O²T Multisensormelder IQ8Quad Ex (i)

O²T Multisensormelder IQ8Quad Ex (i)

Multisensormelder mit zwei integrierten optischen Rauchsensoren mit unterschiedlichen Streulichtwinkeln sowie zusätzlicher Thermomeldersensorauswertung zur Erkennung von Schwelbränden bis hin zu offenen Bränden mit gleichmäßigem Ansprechverhalten. Vergleich der Rauchsensorsignale zur Rauchklassifizierung und Reduzierung von Täuschungsalarmen, wie z.B. durch Wasserdampf oder Staub. Durch die hervorragende Detektionseigenschaften ist der Melder außerdem in der Lage, die in der Norm beschriebenen Testfeuer TF1 und TF6 zu erkennen. Der O2T Multisensormelder ist auch für höhere Anwendungstemperatur bis +65 °C geeignet. Prozessanalogmelder mit dezentraler Intelligenz, Eigenfunktionskontrolle, Notredundanz, Alarm- und Betriebsdatenspeicherung, Alarmanzeige. Softadressierung und separate Betriebsanzeige nur im Betrieb an esserbus ® / esserbus ®-PLus möglich. IQ8Quad Melder ohne Leitungstrenner, speziell für den Einsatz in Ex-Bereichen. Betrieb mit Einzeladressierung an der Ex-Barriere 804744 und als Standardmelder an der Ex-Barriere 764744.

Technische Daten:

  • Ruhestrom @ 19 V DC ca. 60 µA
  • Überwachungsfläche max. 110 m²
  • Überwachungshöhe max. 12 m
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 65 °C
  • Melderspezifikation EN 54-7:2006 / -5B:2000 / A1:2002, CEA 4021

Meldersockel Standard IQ8Quad

Meldersockel Standard IQ8Quad

Meldersockel Standard für die Melderserie IQ8Quad. Bei Entnahme des Melders wird der Ringbus automatisch geschlossen. Im Sockel ist eine Melderentnahmesicherung enthalten, die bei Bedarf genutzt werden kann.

Technische Daten:

  • Anschlussklemmen Ø 0,6 mm bis 2 mm²
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 72 °C
  • Lagertemperatur -25 °C ... 75 °C
  • Material ABS
  • Farbe weiß, ähnlich RAL 9010
  • Gewicht ca. 60 g
  • Abmessungen Ø: 117 mm H: 24 mm (inkl. Melder 62 mm)

Meldersockel mit Relaiskontakt IQ8Quad

Meldersockel mit Relaiskontakt IQ8Quad

Meldersockel mit Relaiskontaktausgang, für Melderfamilie IQ8Quad. Kontakt: potentialfreier Öffner oder Schließer durch Kodierbrücke wählbar, werkseitige Einstellung: Schließer.

Technische Daten:

  • Stromaufnahme 5 µA (ohne Melder, Relais aktiv)
  • Kontaktbelastung Relais 30 V DC / 1 A
  • Anschlussklemmen Ø 0,6 mm bis 2 mm²
  • Anwendungstemperatur -20 °C ... 72 °C
  • Lagertemperatur -25 °C ... 75 °C
  • Material ABS
  • Farbe weiß, ähnlich RAL 9010
  • Gewicht ca. 60 g
  • Abmessungen Ø: 117 mm H: 24 mm (inkl. Melder 62 mm)

Unterputzgehäuse für IQ8Quad Meldersockel

Unterputzgehäuse für IQ8Quad Meldersockel

Das uP-Gehäuse für IQ8Quad Meldersockel wird zum Einbau des IQ8Quad Melders in abgehängte Decken eingesetzt oder dort, wo eine verdeckte Montage des Meldersockels (Art.-Nr. 805590, 805591) erforderlich ist. Der Meldersockel zur Aufnahme des IQ8Quad Melders wird in das uP-Gehäuse eingerastet und durch den aufgesetzten Abdeckring nach Außen hin optisch abgeschlossen. Der Meldersockel ist somit nicht mehr sichtbar.

Technische Daten:

  • Umgebungstemperatur -20 °C ... 72 °C
  • Lagertemperatur -25 °C ... 75 °C
  • Schutzart IP 40
  • Material ABS, Kunststoff
  • Farbe weiß, ähnlich RAL 9010
  • Gewicht ca. 165 g (mit Abdeckring)
  • Abmessungen Ø: 175 mm H: 60 mm

Suchen

Alle Darstellungen, Abbildungen und Texte (c) 2017 by IGS-GmbH, D-58135 Hagen Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss


Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr erfahren