IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH

Technology for life safety and security

Datenblätter Sonderbrandmelder

Stratos-Micra 100 Stratos-Micra 100

Stratos-Micra 100, intelligenter Rauchmelder zum Aufbau eines hochsensiblen Ansaugrauchmeldesystems zur Brandfrühesterkennung. Vernetzung von bis zu 128 Stratos-Komponenten. Daten-Bus: RS485max. Länge: 1200m, für externe Spannungsversorgung 24 VDC unterbrechungsfrei. Gehäuse Stahlblech hellgrau, IP 50 Abm.: H290 x B180 xT85mm, max. Länge der Ansaugrohre: 100m.

Technische Daten:

  • Betriebsspannung 21,6V – 26,4 VDC
  • Abmessungen 300 x 180 x 85 mm
  • Anzahl der Lufteinlässe 2
  • Max. Länge der Rohre 100m
  • Max. Länge eines Rohres 100m
  • Anzahl der Bohrungen 25Stk bei 100m Rohr
  • Stromaufnahme 400 mA
  • Alarmschwellen 4
  • Empfindlichkeit (Obs/m) Min=25% Max=0,03%
  • Messbereich Teilchengröße 0,0003µm bis 10µm

Stratos-HSSD 2® ist ein Produkt, das den höchsten Ansprüchen an die "nächste Generation" von hochsensiblen luftansaugenden Rauchmeldern gerecht wird. Es wurde entwickelt, um die Installation und Handhabung so einfach wie möglich zu halten und zugleich die Leistungsfähigkeit zu optimieren. Stratos beinhaltet eine patentierte "künstliche Intelligenz" genannt ClassiFire®. Durch automatische Anpassung an die jeweiligen Umgebungsbedingungen werden höchste Empfindlichkeit, optimale Alarmschwellen und niedrige Fehlalarmraten gewährleistet. Durch die Überwachung von Melderkammer und Staubabscheider kann ClassiFire seine Betriebsparameter kontinuierlich anpassen, um dem negativen Effekt einer Verunreinigung entgegenzuwirken. Einzigartig bei den Meldern der Stratos-Baureihe ist ihre Fähigkeit, ein beständiges Schutzniveau in vielen verschiedenen Umgebungsbereichen durch die kontinuierlichen Nachjustierungen seiner Empfindlichkeit zu liefern. Stratos hat sich bei der Detektion "schwierig zu erkennender" Feuer (beispielsweise langsam entstehende Feuer durch elektrische Überlastung) in "schwierigen" Umgebungen bewährt. Mit den Meldern der Stratos-Baureihe ist die Überwachung von Bereichen mit sehr hohem Staub- und Schmutzanfall, sowie in Bereichen, in denen mit Dieselfahrzeugen gearbeitet wird, möglich.

ClassiFire® Anpassungsfähige Künstliche Intelligenz

  • Die Melder der Stratos-Baureihe von AirSense Technology Ltd arbeiten mit der patentierten Künstlichen Intelligenz Classifire, die durch fortwährende Anpassung der Melderempfindlichkeit ein konstantes Schutzniveau gewährleistet.

  • Bei herkömmlichen Ansaugrauchmeldern wird die Alarmschwelle oberhalb der höchsten unter Normalbedingungen gemessenen Rauchdichte festgelegt. Diese Vorgehensweise birgt entweder die Gefahr von gehäuften Täuschungsalarmen oder von einer zu geringen Empfindlichkeit. Ein solches System ist nicht fähig, sich auf Schwankungen der Umgebungsbedingungen einzustellen und benötigt daher unterschiedliche Mengen Rauch zur Auslösung eines Alarms. Trotz einer ‚festgelegten’ Empfindlichkeit ist die Rauchdichte zur Alarmauslösung nicht konstant.

  • ClassiFire® passt sich an die Schwankungen der durchschnittlichen Rauchdichte an, indem es die Melderempfindlichkeit dynamisch aufgrund seiner Umgebungsbedingungen nachregelt. Somit bleibt die zur Auslösung nötige Rauchmenge konstant, unabhängig von anderen Faktoren.

  • Aus dem Melderausgangsignal wird ein Histogramm mit 64 Klassen unterschiedlicher Rauchdichten generiert.

  • Der Laser erzeugt zwei Pulse pro Sekunde. Jeder Messwert wird in eine Rauchdichte-Klasse eingeordnet. Während einer Zeitspanne von 24 Stunden wird die Verteilung der Rauchdichte des überwachten Bereichs aufgezeichnet und als Datenbank aufbereitet.

  • Unter Verwendung der Datenbank kann mittels statistischer Auswerte-Verfahren die Wahrscheinlichkeit des Auftretens bestimmter Rauchpegel vorhergesagt werden.

  • Die Alarmschwellen werden gemäß einer vorgegebenen Täuschungsalarmwahrscheinlichkeit bestimmt (z.B. 1 Alarm pro Jahr oder 1 Alarm in 1000 Jahren).

  • Da die Datenbank der Rauchpegel fortwährend aktualisiert wird, kann der Melder seine Empfindlichkeit ständig den Schwankungen der durchschnittlichen Rauchdichte anpassen und somit ein gleichmäßiges Schutzniveau gewährleisten.

  • Das Histogramm wird über mehrere Tage hinweg aufgebaut. Hiermit wird eine optimale Betriebssicherheit erreicht und gewährleistet, dass der Melder auch langsam entstehende Brände als Alarmfall erkennt.

Informationen zu Airsense

  • AirSense Technology besitzt ein Spezialistenteam mit insgesamt über 160 Mann-Jahren Erfahrung im Bereich der hochsensiblen Rauchmeldung. Wir nutzen diese Erfahrung für die Stratos-Herstellung. Ein System mit einzigartigen Eigenschaften, das Leistung und Zuverlässigkeit im Vergleich zu anderen alternativen Anlagen maximiert. Stratos verkörpert innovative Eigenschaften, die von bekannten Techniken für hochsensible Melder abweichen.

  • Das vielleicht wichtigste Merkmal dieses Systems ist seine patentierte "künstliche Intelligenz" - ClassiFire, welche sämtliche Vorgänge steuert. ClassiFire gewährleistet, daß Stratos mit maximaler Empfindlichkeit arbeitet, um bei Problemen früher warnen zu können als es überhaupt je für möglich gehalten wurde. ClassiFire ist gegenwärtig das umfassendste Programm, das bisher in einem Rauchmeldesystem eingesetzt wurde. Es bestimmt nicht nur die sinnvollste maximal notwendige Empfindlichkeit, sondern überwacht auch den Zustand des eingebauten Staubfilters. Stratos ist das einzige hochsensible System, das man zur Überwachung in sehr schmutzigen und staubigen Bereichen einsetzen kann. Erreicht wird dies durch die Kombination des Stauberkennungssystems LDD (Laser-Dust Discrimination) mit einem patentierten Staubabscheideverfahren, dessen Eigenschaften in großem Maße die Wartungsintervalle des Staubfilters verlängern.

  • Die andere herausragende Eigenschaft dieses Systems ist die Gewährleistung des höchstmöglichen Empfindlichkeitsgrades auch in Computerräumen und sterilen Räumen, da es auch die geringste Rauchentwicklung erkennt. Umfassende diagnostische Fähigkeiten gehören zur Standardausstattung von Stratos. Der Anschluß eines PCs an die serielle Schnittstelle genügt, um sich sofort alle Menüs aufzeigen zu lassen, die zu einer eingehenden Fehlerdiagnose benötigt werden. Alle Meßwerte können über den PC in Echtzeit angesehen werden. Die statistische Möglichkeit eines Fehlalarms wird ebenso aufgezeigt, wie eine detaillierte Liste mit aufgezeichneten Werten der Rauchpegel mit Angabe von Datum, Uhrzeit und Alarmschwellen. Durch die Nutzung der neuesten Entwicklungen in den Bereichen Halbleiterlaser, elektronische Bauteile und Produktionstechnik kann Stratos im Gegensatz zu anderen hochsensiblen Systemen mit bedeutend niedrigeren Gesamtkosten hergestellt, installiert und betrieben werden.

Vernetzung und Zubehör:

  • Alle Stratos-HSSD-Melder sind vernetzbar mittels einer Steuereinheit auf dem RS 485 Datenbus.
  • Max. Buslänge 1.2 km abgehend, 1.2 km ankommend.
  • Stratos-Micra 100 Montagesockel
  • Stratos-Micra 100 Montagesockel mit Luftrückführung

Bitte beachten Sie, dass alle Informationen ohne Gewähr sind und auf Herstellerangaben beruhen. Technische Änderungen an Geräten und Ausführungen sind natürlich jederzeit möglich und können unter Umständen in unseren Informationen noch nicht enthalten sein.

Suchen

Alle Darstellungen, Abbildungen und Texte (c) 2017 by IGS-GmbH, D-58135 Hagen Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss


Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr erfahren