IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH

Technology for life safety and security

Datenblätter Einbruchmelderzentralen

Einbruchmelderzentrale complex 200H im Gehäusetyp S8 Einbruchmelderzentrale complex 200H im Gehäusetyp S8

Einbruchmelderzentrale complex 200H im Gehäusetyp S8. VdS-Klasse A (G 108701) Einbruchmelderzentrale, VdS-Klasse A (G 109708) Schalteinrichtung, GWA Home (H 108001), Einbruchmelderzentrale, GWA Home (H 109010) Schalteinrichtung, geeignet für Einbruchmeldeanlagen nach DIN EN 50131-1.

Technische Daten:

  • Montageplatz für Funk-Gateway FGW 210
  • Montageplatz für Übertragungseinrichtung
  • Montageplatz für Einbausatz GSM-Funkmodul
  • Abmessungen (B310xH275xT126) mm
  • Gewicht 5,0 kg
  • Stromaufnahme ca. 50 mA
  • Versorgungsspannung 230 V AC

Die Einbruchmelderzentrale complex 200H ist für den Einsatz im privaten Bereich vorgesehen. Die Einbruchmelderzentrale verwaltet einen Sicherungsbereich und ist für den Aufbau mittlerer Sicherungsanlagen gemäß den VdS-Richtlinien (Klasse A), VdS-Home sowie der DIN EN 50131-1 und VDE 0833 geeignet. Mit dem Funk-Gateway FGW 210 -eingebaut in die Einbruchmelderzentrale complex 200H oder extern angeschlossen am com2BUS- lassen sich Komponenten per Funk in die Einbruchmelderzentrale integrieren. Die Zentrale verbindet somit alle Vorteile eines verdrahteten Systems mit denen eines Funkalarmsystems.

Die Zentrale ist in einem stabilen, plombierbaren Stahlblechgehäuse mit Kabeleinführungen eingebaut. Das Netzteil ist auf der Zentralenplatine integriert. Zum Einbau unterschiedlicher TELENOT-Übertragungseinrichtungen und ggf. einer GSM-Baugruppe für den Funk-Ersatzweg sind Montageplätze vorbereitet. Die Telefonanschlussdose kann mit der Zentrale überbaut werden. Die Parametrierung der Zentrale erfolgt über die Parametriersoftware "compasX" Art.-Nr. 100071098 vor Ort oder per Fernparametrierung.

Die wesentlichen Produktmerkmale:

  • pulverbeschichtetes Stahlblechgehäuse
  • Erstmelderkennung
  • Gehtestfunktion
  • Einmannrevision
  • Betrieb mit Einschalt- und Alarmverzögerung (Schleusenfunktion) möglich

Gemeinsame technische Daten:

  • 8 konventionelle Meldergruppen
  • 1 Melderbus für max. 63 Bus-Teilnehmer
  • Systembus com2BUS
  • 1 Schnittstelle zum Anschluss beliebiger comlock-/cryplock Leseeinheiten
  • Ereignisspeicher (1365 Ereignisse)
  • 3 Relaisausgänge (parametrierbar)
  • 11 Transistorausgänge (parametrierbar)
  • 4 Signalgeberausgänge
  • erweiterbar mit bis zu 8 Türmodulen comlock 410
  • erweiterbar mit Funk-Gateway FGW 210
  • Einbauplatz für Übertragungseinrichtung GSM-Funkmodul und Telefon-Anschlussdose
  • parametrier- / fernparametrierbar mit Parametriersoftware compasX
  • integriertes Netzteil 230 V AC / 12 V DC / 7,2 Ah
  • Schutz gegen Umwelteinflüsse nach VdS 2110 Klasse II
  • Betriebstemperaturbereich 0 °C bis +50 °C
  • Schutzart IP 40

Lieferbare Farben:

  • Farbe RAL 9016 (verkehrsweiß)
  • Farbe ähnlich RAL 9007 (graualuminium)

Bitte beachten Sie, dass alle Informationen ohne Gewähr sind und auf Herstellerangaben beruhen. Technische Änderungen an Geräten und Ausführungen sind natürlich jederzeit möglich und können unter Umständen in unseren Informationen noch nicht enthalten sein.

Suchen

Alle Darstellungen, Abbildungen und Texte (c) 2017 by IGS-GmbH, D-58135 Hagen Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss


Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr erfahren