IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH

Technology for life safety and security

Datenblätter Brandmelderzentralen

Brandmelde-Computer 8318 mit GEA + Drucker Paket 5 Brandmelde-Computer 8318 mit GEA + Drucker Paket 5

Max. Aufnahme 2 Akkus 12 V DC / 38 Ah. Die Bedienteilmodule sind im Zentralen-/ Paketpreis enthalten, müssen aber gesondert bestellt werden.

Lieferumfang:

  • 1 x Brandmelde-Computer 8008
  • 1 x 784026 Netzteil
  • 1 x 771456 A/B Steuerkarte
  • 1 x 784883 Drucker
  • 1 x 784141 64 Gruppen
  • 1 x 771794 CPU-Karte
  • 1 x 770392 Software Master
  • 1 x 772331 Überwurfgehäuse S1-E
  • 1 x 771671 Netzteil AT
  • 1 x 7684xx Bedienteilmodul
  • 1 x 784760 I/O Karte + AT
  • 1 x 772363 GEA-Basismodul
  • 1 x 771788 EEPROM Karte
  • 1 x 772365 Blindplattenmodul rechts

Die Brandmelderzentrale Novar Typ 8008 wird nicht mehr produziert. Aufgrund der Vielzahl der installierten Systeme belassen wir diese Seiten und Dokumente jedoch zunächst weiterhin zu Ihrer Information auf unserem Server.

Die universelle Brandmelderzentrale: zukunftssicher, ausbaufähig und universell. Der Brandmelde-Computer 8008 erfüllt alle Sicherheitsansprüche in großen Objekten. Dort ist er universell einsetzbar und passt sich durch seinen modularen Aufbau und seine freie Konfigurierbarkeit flexibel und einfach den verschiedensten Anforderungen an. Das erleichtert nicht nur die individuelle Planung, sondern macht den BMC 8008 ausgesprochen zukunftssicher.

Wie alle unsere Produkte zeichnet er sich durch einfache Installation und Inbetriebnahme sowie durch seine Wirtschaftlichkeit aus. An den BMC 8008 lassen sich folgende Meldertypen über Mikromodule anschließen:

  • Grenzwertmelder Serie 9000
  • Diagnosemelder Serie 9100
  • Prozessanalogmelder Serie 9200
  • und IQ8Quad-Melder

Sicherheit auch bei Ausfall:

Bei Ausfall des Zentralenrechners stellt die Überwachungsschaltung die Feueranzeige und Weiterleitung der Alarmmeldung an eine andere Stelle sicher. Bei Stromausfall sorgen Akkus für eine gesicherte Überwachung. Auch beim Notbetrieb bleibt somit die Detektionsfähigkeit des BMC 8008 erhalten.

Modularer Aufbau für Erweiterungen:

Die Hardware des BMC 8008 erlaubt die Aufnahme und Steuerung von bis zu 40 Mikromodulen. So kann für jeden Bedarf rasch die individuelle Systemkonfiguration erzielt werden.

Mit der Ringbus-Technologie lassen sich Planungsänderungen und spätere Nutzungsänderungen sehr problemlos verwirklichen. Die Sensoren einzelner Melder/ Gruppen können sowohl manuell als auch zeitlich gesteuert ein- oder ausgeschaltet werden. Der esserbus® überträgt nicht nur Alarmmeldungen, sondern auch Störungs- und Wartungsmeldungen.

esserbus®:

Der esserbus® ermöglicht eine Kombination von Ring- und Stichleitungen mit insgesamt 127 Meldern und esserbus®-Kopplern, die in bis zu 127 Meldergruppen aufgeteilt werden können. Bei einem Drahtbruch bleiben alle Teilnehmer der Ringleitung meldebereit und funktionsfähig. Es wird nur das Teilstück zwischen zwei Busteilnehmern automatisch abgetrennt. Die esserbus®-Koppler sind Busteilnehmer mit frei programmierbaren Ein- und Ausgängen zur Ansteuerung und Überwachung von externen Geräten oder zum Anschluss von Standard- oder Diagnosemeldern.

Der BMC 8008 erkennt automatisch die Verdrahtung der Ringleitung und ermittelt daraus die logischen Adressen aller Busteilnehmer. Eine separate Adresseinstellung an den Geräten selbst entfällt.

essernet®:

Im essernet® können bis zu 31 Teilnehmer wie Zentralen, Anzeige- und Bedienfelder, Gateways oder elektronische Einsatzdateien hierarchiefrei in einem Netzwerk über viele Kilometer zusammengefasst werden. Meldungen wie Alarm, Störung, Abschaltung oder andere Ereignisse stehen über essernet® allen Teilnehmern an jedem beliebigen Punkt zur Verfügung.

Leistungsmerkmale:

  • Max. 40 Analogringmodule esserbus®
  • Vollredundant mit zweiter CPU
  • Kurzschluß- und unterbrechungstoleranter Ringleitungsbetrieb esserbus® mit Stichleitungsabgängen
  • Ringbus Installation über Fernmeldekabel IY(ST)Y 0,8 mm bis zu einer max. Länge von 3,5 km
  • Bis zu 127 Brandmelder / Meldergruppen pro Ringbus
  • Bis zu 32 esserbus® - Koppler pro Ringbus
  • Betriebsarten TM und PM nach DIN VDE 0833 -2 zur Vermeidung von Falschalarmen
  • Feuerwehrbedienfeld-Interface integriert
  • ÜE-Interface auf ÜE Mikromodul
  • TTY oder RS 232-Schnittstelle optional
  • Vernetzbar im kurzschluss- und unterbrechungstoleranten essernet® mit bis zu 30 weiteren BMZ
  • Anschluß an grafische Managementsysteme
  • Rechnergestützte Ferndiagnose
  • Bedienteil mit alphanumerischer Anzeige
  • Ereignisspeicher bis zu 200 Ereignisse
  • Alle Mikromodule des System 8000 kompatibel
  • Schnittstelle für thermischen Protokolldrucker
  • Zwei Akkumulatoren überwacht anschließbar
  • Überwachungseingang für externes Netzteil

Technische Daten:

  • Netzspannung 230 V AC
  • Netzfrequenz 50 bis 60 Hz
  • Betriebsspannung 12 V DC
  • Nennstrom 2,9 bis 1,1 A
  • Ruhestrom 400 mA, im Grundausbau
  • Notstromversorgung bis zu 2 x 12 V DC / 40 Ah
  • Umgebungstemperatur -5 °C bis +45 °C
  • Lagertemperatur -5 °C bis +50 °C
  • Umgebungsbedingungen Klasse 3k5 nach IEC 721-3-3:1994
  • Schutzklasse I nach DIN EN 60950
  • Schutzart IP 30
  • Gehäuse Stahlblech
  • Farbe grau, ähnlich RAL 7035, blau, ähnlich RAL 5003

Bitte beachten Sie, dass alle Informationen ohne Gewähr sind und auf Herstellerangaben beruhen. Technische Änderungen an Geräten und Ausführungen sind natürlich jederzeit möglich und können unter Umständen in unseren Informationen noch nicht enthalten sein.

Suchen

Alle Darstellungen, Abbildungen und Texte (c) 2017 by IGS-GmbH, D-58135 Hagen Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss


Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr erfahren